BMWi-Geschäftsanbahnung nach Südkorea

Im Auftrag des BMWi hat der OAV in Kooperation mit der Deutsch-Koreanischen Industrie- und Handelskammer vom 9. bis zum 13. Februar 2015 eine Geschäftsanbahnung nach Seoul organisiert. Das Ziel der Geschäftsanbahnungsreise war die Präsentation von deutschen Technologien aus dem IKT-Bereich vor koreanischen Vertretern sowie die Anbahnung von Geschäftspartnerschaften. Das Programm startete mit einem Briefing zur Marktlage in Korea. Am darauf folgenden Tag erhielten die Teilnehmer im Rahmen einer Fachkonferenz einen Überblick über ausgewählte IKT-Themenfelder, den Status Quo sowie zukünftige Entwicklungen im IKT-Bereich in Deutschland und Korea.

Ein weiteres Element der Geschäftsanbahnungsreise waren die individuell vorbereiteten Erstkontakt-
gespräche der deutschen Teilnehmer am 11. und 12. Februar. Allgemein ist festzuhalten, dass alle teilnehmenden deutschen Unternehmen ein großes Potenzial in Korea für ihre IKT-Lösungen sehen und sich durch die Teilnahme an der Geschäftsanbahnungsreise dieser Eindruck verstärkt hat.

Teilnehmer der Geschäftsanbahnungsreise