Neubesetzungen im OAV-Beirat

Mit den Neuwahlen des OAV-Präsidiums und -Vorstands gab es auch einige Veränderungen im Beirat. Wir gratulieren den neuen Mitgliedern herzlich zu ihrer Berufung und freuen uns auf die Kooperation.

Harald Lux

Harald Lux ist seit mehr als zehn Jahren im Vorstand der Deutsch-Chinesischen Wirtschaftsvereinigung und seit zwei Jahren sein Vorsitzender. Er verbrachte seine gesamte berufliche Laufbahn in verschiedenen Funktionen in der OBI Gruppe, zuletzt als Vorsitzender der Geschäftsführung der Tochtergesellschaft Emil Lux. Seit seinem Ausscheiden aus dem aktiven Berufs-
leben ist Harald Lux Geschäftsführer der Lux Vermögensverwaltung und in diversen Beiräten und Aufsichtsräten sowie in mehreren Stiftungen aktiv. Seit 1981 ist er eng mit China verbunden. Zunächst hatte er die Funktion als Einkaufschef der OBI Gruppe inne. Im Anschluss daran war er bei der Gründung der Einkaufsbüros in Hongkong und Shanghai sowie ab 1998 bei der Eröffnung von insgesamt 14 OBI Geschäften tätig.

Peter Kompalla

Peter Kompalla ist seit Anfang 2015 Geschäftsführer der AHK Philippinen. Zuvor war er - nach Stationen bei der Deutsche Bank AG als Marktanalyst für Zentralasien und bei der IHK Nürnberg im Geschäftsbereich International - für drei Jahre stell-
vertretender Delegierter der Deutschen Wirtschaft in Vietnam. Die Philippinen sind heute eine der am schnellsten wachsen-
den Wirtschaften Asiens. Ein sehr guter Ausbildungsstand, ausgezeichnete Sprachkenntnisse, Sonderwirtschaftszonen und Förderkonditionen machen das Land zu einem attraktiven Investitionsstandort und Absatzmarkt für deutsche Unternehmen.

Jürgen Oswald

Jürgen Oswald ist seit 2012 Geschäftsführer von Baden- Württemberg International (bw-i). Diese Gesellschaft, die mehr-
heitlich vom Land Baden-Württemberg getragen wird, hat die Aufgabe, kleinere und mittlere Unternehmen sowie Hoch-
schulen und Forschungseinrichtungen bei der Internationalisierung zu unterstützen. Asien ist seit über zwei Jahrzehnten ein Schwerpunkt der Arbeit von bw-i. „In Nanjing haben wir ein eigenes Büro, das den südwestdeutschen Firmen beim Markt-
eintritt in China hilft. Asien-Pazifik ist zudem eine wichtige Zielregion unserer Außenwirtschafts- und Wissenschaftsaktivität-
en.“

Dr. Rainer Seider

Dr. Rainer Seider ist Vorsitzender des Asien-Pazifik-Forum Berlin e.V. (APFB) und Koordinator der Asien-Pazifik-Wochen (APW) in der Berliner Wirtschaftsverwaltung. Das APFB vernetzt die asiatischen Botschaften mit Hauptstadtakteuren. Zu seinen wichtigsten Aktivitäten gehören der jährliche Botschaftstag Asien-Pazifik und die APW, die im Mai 2015 unter dem Titel „Smart Cities“ zum zehnten Mal stattfanden. Seit den ersten APW im Jahre 1997 sind der OAV und seine Mitglieder wichtige Partner der APW. „Wir wollen die strategische Zusammenarbeit zwischen OAV, APFB und dem Land Berlin weiter intensivieren.“

Barbara Zollmann

Barbara Zollmann ist seit 2014 Geschäftsführerin der AHK Korea. Zuvor war sie u.a. in der AHK Chicago und in der Koordi-
nation des AHK-Netzwerkes im DIHK tätig. „Südkorea hat sich als viertstärkste und hochdynamische Wirtschaft Asiens eta-
bliert. Deutsche Unternehmen finden in Korea gerade in ihren Kernbranchen wie Kfz, Maschinenbau, Elektrotechnik und Pharma/Chemie einen attraktiven Markt vor und tragen mit ihren hoch innovativen Produkten und Technologien zum Erfolg koreanischer Firmen bei. Die erfolgreiche Kooperation Korea-EU ließe sich durch den Abbau nichttarifärer Handelshemm-
nisse sowie R&D-Kooperationen noch wesentlich ausbauen.

Prof. Dr. Jörn Dosch

Prof. Dr. Jörn Dosch hat seit September 2013 den Lehrstuhl für Internationale Politik und Entwicklungszusammenarbeit der Universität Rostock inne. Seine Asienkenntnisse vermittelt er u.a. im in dieser Form in Deutschland einzigartigen Master-Studiengang „Area Studies“. Zuvor lehrte und forschte er an Hochschulen in den USA, Großbritannien und Malaysia. Mit Asien, dabei vor allem Südostasien, beschäftigt er sich seit fast 30 Jahren und kennt alle ASEAN-Staaten aus eigener An-
schauung. Prof. Dr. Dosch ist regelmäßig als Gutachter für die Asien-Strategien und Programme der EU tätig.

Simone Pohl

Simone Pohl ist seit insgesamt 15 Jahren im AHK-Netzwerk tätig. Seit Februar 2015 ist sie die neue Delegierte der Deutschen Wirtschaft in Shanghai und Geschäftsführerin der AHK Greater China Shanghai. Zuvor war sie für neun Jahre die Geschäfts-
führerin der AHK USA-Chicago. Die AHK Greater China ist als Teil des weltweiten AHK-Netzwerkes die Schlüsselorganisa-
tion für die Vertretung deutscher Unternehmerinteressen in China. Mit fünf Standorten und sieben weiteren Büros in Greater China und Deutschland setzt sie sich für den Ausbau der bilateralen Wirtschaftsbeziehungen ein.