Deutsche Exporte nach Asien-Pazifik kräftig gestiegen

Der deutsche Außenhandel mit der Region Asien-Pazifik verzeichnet ein starkes erstes Halbjahr. Mit einem Plus von 7,6 Prozent stiegen vor allem die Exporte im Vergleich zum Vorjahreszeitraum kräftig an, berichtet der OAV.

30-08-2018

Die deutschen Exporte in die Asien-Pazifik-Region erreichten ein Volumen von 96,6 Milliarden Euro, dem stehen Importe in Höhe von 103,4 Milliarden Euro gegenüber. Damit summiert sich der Handel mit Asien-Pazifik in den ersten sechs Monaten 2018 auf exakt 200 Milliarden Euro. Das entspricht einem Anteil von 16,6 Prozent an Deutschlands Außenhandel mit der Welt, der in diesem Zeitraum ein Volumen von 1,2 Billionen Euro erreichte.

Die positive Entwicklung ist zum größten Teil auf den deutlich gestiegenen Handel mit China zurückzuführen. Der Handel mit der Volksrepublik macht nahezu 50 Prozent des Handels mit der Region Asien-Pazifik aus. Die deutschen Exporte konnten mit 10,3 Prozent erneut außergewöhnlich stark zulegen und auch die Importe erhöhten sich um 3,2 Prozent. Das Handelsbilanzdefizit der ersten sechs Monate schmolz somit auf 4,5 Milliarden Euro ab.

Der Handel mit Japan und Südkorea blieb im ersten Halbjahr 2018 weitestgehend konstant. Die deutschen Exporte ins benachbarte Nordkorea verringerten sich aufgrund der Sanktionen erneut auf nur noch eine Million Euro. Die Importe verdoppelten sich indes auf knapp 1,8 Millionen Euro. Die Ausfuhren nach Indien entwickelten sich mit einer Zunahme von 7,8 Prozent abermals positiv, damit bleibt Indien der viertwichtigste Absatzmarkt für deutsche Güter in der Region Asien-Pazifik. Die Einfuhren aus Indien summierten sich derweil auf 4,5 Milliarden Euro – eine Zunahme von 2,5 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum.

Der Warenaustausch mit der südostasiatischen Staatengemeinschaft ASEAN entwickelte sich ebenso positiv. Sowohl die Exporte – plus 11,3 Prozent – als auch die Importe – plus 4,4 Prozent – stiegen deutlich und erreichten ein Volumen von 34,5 Milliarden Euro. Das Handelsvolumen entspricht mittlerweile 17,2 Prozent des deutschen Handels mit der Region.

Diesen Beitrag des owc Verlages für Außenwirtschaft finden Sie hier.