Wirtschaftshandbuch

VR Laos-Artikel von Daniel Müller

Offizielle Staatsbezeichnung Demokratische Volksrepublik Laos
Staatsform Volksrepublik, Einparteiensystem
Staatsoberhaupt Staatspräsident und Generalsekretär der Laotischen Revolutionären Volkspartei Bounnhang Vorachith (seit April 2016)
Regierungschef Premierminister Thongloun Sisoulith (seit April 2016)
Wirtschaftsressorts Khemmani Pholsena (Industrie- und Handelsminister), Souphanh Keomisay (Minister für Planung und Investitionen)
Sprachen Landessprachen: Lao und Sprachen verschiedener Minderheiten; Handelssprache: Englisch
Analphabetenrate 15,8% (2015, UNESCO)
Maße und Gewichte Generell metrisches System, daneben noch traditionelle Maß- und Gewichtseinheiten
Währung Laotischer Kip (LAK)
Haushaltsjahr 1. Oktober bis 30. September
Zeitverschiebung MEZ +6 / MESZ +5
Landfläche 236.800 qkm (2016, Weltbank)
Einwohnerzahl 6,8 Mio. (2016, Weltbank)
Bevölkerungsdichte 29,3 Einwohner/qkm (2016, Weltbank)
Bevölkerungswachstum 1,4% (2016, Weltbank)
Religionsgruppen (Theravada-)Buddhisten 64,7%, ethnische Religionen 30,9%, andere Religionen 2,1%, Christen 1,7% (2015, Zensus)
Ethnische Zusammensetzung 49 Ethnien: Lao 53,2%, Khmou 11%, Hmong 9,2%, Akha, Lue, Tai, Lamed (2015, Zensus), außerdem Chinesen, Vietnamesen und kleinere Gruppen Kambodschaner
Hauptstadt Vientiane (820,940 Vientiane Capital Bezirk) (2015, Lao Statistics Bureau)
Wichtige Städte Savannakhet, Pakse, Luang Prabang
Wichtige Feiertage 1. Januar (Neujahr), 6. Januar (Pathet Lao Tag), 1. Mai (Tag der Arbeit), 13.-15. April Pi Mai Lao (laotisches Neujahrsfest), 2. Dezem-ber (Nationalfeiertag, Ausrufung der Volksrepublik)
Entstehung des BIP Primärsektor 19,5%, Sekundärsektor 32,5%, Tertiärsektor 48,0% (2016, ADB)
Verwendung des BIP Privatverbrauch 65,3%, Staatsverbrauch 13,8%, Bruttoanlageinvestitionen 30,0%, Außenbeitrag -9,2% (2014, Weltbank)
Wichtige mineralische und fossile Rohstoffe Sandstein: 1,22 Mio. t, Kalkstein 1,00 Mio. t, Gips: 0,58 Mio. t, Braunkohle: 0,6 Mio. t, Zement: 1,5 Mio. t, Kupfer: 65.000 t, (2013, USGS)
Wichtige Agrarerzeugnisse Reis: 4,0 Mio. t, Mais: 1,4 Mio. t, Zuckerrohr: 1,8 Mio. t, Fisch: 168.597 t, Kaffee: 113.580 t (2014, FAO)
Wichtige Industriezweige Ressourcen- und Energiesektor, Tourismus Bekleidungsindustrie, Holzverarbeitung
Elektrizitätserzeugung 16,0 Mrd. kWh (2014, CIA The World Factbook)
Wirtschaftsabkommen mit Deutschland Investitionsförder- und -schutzvertrag (1999)
Handelsabkommen in Kraft AFTA, APTA, ASEAN-China, ASEAN-Australien / Neuseeland, ASEAN-Korea, ASEAN-Japan, ASEAN-Indien, Thailand
Internationale Organisationen UN, IMF, ASEAN, WTO, UNESCO

+       robustes Wirtschaftswachstum

      Regierung versucht weiter, durch die Entwicklung von Sonderwirtschaftszonen ausländische Investoren anzuziehen

+/–    politische Macht fest im Griff der Regierung und der Staatspartei LPRD – das schafft Stabilität, aber keine politische Öffnung in Sicht

–       Reduzierung des Haushaltsdefizits macht nur langsam Fortschritte

–       keine Fortsetzung des Aufwärtstrends der letzten Jahre im Tourismussektor

      große Ernteausfälle durch schwere Überschwemmungen

+       Investitionen in Stromerzeugungskapazitäten beginnen sich – trotz einiger Verzögerungen – positiv in der Exportbilanz niederzuschlagen

      verbesserte Verkehrsanbindungen in die Nachbarstaaten erhöhen die Chance, stärker von der regionalen Arbeitsteilung zu profitieren

+/–    die Anti-Korruptionskampagne wird fortgeführt, setzt aber nicht an den eigentlichen Ursachen an

+/–    gewünschte wirtschaftliche Diversifizierung jenseits des Ressourcensektors geht allenfalls schleppend voran

       deutliche Abwertung der Landeswährung Kip könnte diverse Negativfolgen hervorrufen

Politischer Überblick

Laos ist ein Einparteiensystem, in dem die Laos People’s Revolutionary Party (LPRP) als einzig legale Partei die Politik fast gänzlich dominiert. Die alle fünf Jahre stattfin­denden Parlamentswahlen haben nur geringe Aussagekraft. Die realen Machtzen­tren sind das Zentralkomitee und das Politbüro der LPRP. Trotz ihres hohen Alters sollen Staatspräsident Bounnhang Vorachith und Premierminister Thongloun Sisou­lith bis zur nächsten Wahl 2021 in ihren Ämtern bleiben. Sollte sich ihr Gesundheits­zustand verschlechtern, dürfte sich der Prozess der Nachfolgefindung beschleunigen – mögliche Kandidaten sind die drei Vizepremiers. Beide Politiker gelten als struktur­konservativ, aber speziell Premier Thongloun versucht mittels einer Anti-Korruptions­kampagne die wachsende Kritik in der Bevölkerung aufzunehmen

Für den gesamten Artikel inklusive Marktdaten und Sektorinformationen melden Sie sich bitte hier an.