Wirtschaftshandbuch

Nepal-Artikel von Dr. Wolfgang-Peter Zingel

Offizielle Staatsbezeichnung Nepal
Staatsform Parlamentarische Republik (seit April 2008)
Staatsoberhaupt Präsidentin Bidhya Devi Bhandari (seit Oktober 2015)
Regierungschef Premierminister Sharma Oli (seit Februar 2018)
Wirtschaftsressorts Dr. Yuvaraj Khatiwada (Finanzen), Raghubir Mahaseth (Infrastruktur und Transport)
Sprachen Landessprache: Nepali; Handelssprache: Englisch
Analphabetenrate 40,4 % (M: 28,3 %, W: 51,2 %) (2011, Zensus)
Maße und Gewichte Metrisches System, gesetzlich eingeführt, jedoch nur in den Wirtschaftszentren geläufig. Lokale Maßeinheiten z. B. für Flächen: 1 bigha (0,68 ha), für Gewichte: 1 dharni (2,39 kg), für Volumina: 1 pathi (4,37 l), für Längen: 1 kos (3,66 km)
Währung Nepalesische Rupie (NPR) (1 NPR = 100 Paise), gebunden an die Indische Rupie
Haushaltsjahr 16. Juli bis 15. Juli
Zeitverschiebung MEZ +4,45 / MESZ +3,45
Landfläche 147 180 qkm (2017, Weltbank)
Einwohnerzahl 29,3 Mio. (2017, Weltbank)
Bevölkerungsdichte 204 Einwohner/qkm (2017, Weltbank)
Bevölkerungswachstum 1,1 % (2017, Weltbank)
Religionsgruppen Hindus 81,3 %, Buddhisten 9 %, Muslime 4,4 %, Sonstige 5,3 % (2011, Zensus)
Ethnische Zusammensetzung 125 ethnische Gruppen, davon Chhetri 16,6 %, Brahman-Hill 12,2 % (2011, Zensus)
Hauptstadt Kathmandu (1 Mio.) (2011, Zensus)
Wichtige Städte Pokhara (264.991), Lalitpur (226.728), Birat¬nagar (204.949) (2011, Zensus)
Wichtige Feiertage Deepavali mit wechselndem Datum nach dem Mondkalender; weitere hinduistische Feiertage
Entstehung des BIP Primärsektor 31,6 %, Sekundärsektor 14,2 %, Tertiärsektor 54,2 % (2016, ADB)
Verwendung des BIP Privater Verbrauch 82 %, Staatsverbrauch 10,8 %, Bruttoanlageinvestitionen 45,2 %, Außenbeitrag –38,1 % (2016, ADB)
Wichtige fossile und mineralische Rohstoffe Zement: 3 Mio. t, Kalkstein: 1,7 Mio. t (2014, USGS)
Wichtige Agrarerzeugnisse Reis (Paddy): 4,3 Mio. t, Weizen: 1,7 Mio. t, Zuckerrohr: 4,3 Mio. t, Kartoffeln: 2,8 Mio. t, Mais: 2,2 Mio. t (2016, FAOSTAT)
Wichtige Industriezweige Teppiche, Textilien, Jutewaren, Tabak, Zement und Ziegelstein
Elektrizitätserzeugung 2,3 Mrd. kWh, fast ausschließlich Wasserkraft, zusätzlich 2,2 Mrd. kWh importiert (2017)
Wirtschaftsabkommen mit Deutschland Investitionsförderungs- und -schutzvertrag (1988)
Handelsabkommen in Kraft SAFTA, Indien
Internationale Organisationen UN, WTO, BIMSTEC, SAARC

         anhaltender moderater Wirtschaftsaufschwung von 5 %, getragen von Heimüberweisungen und dem internationalen Tourismus

+          politische Konsolidierung nach den Gemeinderatswahlen

          weiterhin schwieriger Balanceakt zwischen den beiden großen Nachbarn

–          zögerlicher Eingang der zugesagten Hilfe; unklare Kompetenzen und eine überforderte Verwaltung behindern den Wiederaufbau

+          Konsolidierung der politischen Ordnung

         anhaltendes moderates Wirtschaftswachstum

–          Anhalten der innenpolitischen Spannungen

          Abhängigkeit von den Heimüberweisungen der Arbeiter im Ausland

Politischer Überblick

Die größte Unsicherheit geht weiterhin von der innenpolitischen Entwicklung aus: Die neue föderale Ordnung hat breite, aber keine uneingeschränkte Zustimmung gefunden. Die Abgrenzung der sieben Provinzen benachteiligt, so der Vorwurf, die im Terai, dem Himalajavorland, lebende Hälfte der Bevölkerung, darunter ein Sechstel Madhesi. Der Aufbau der neuen unteren Gebietskörperschaften bindet Ressourcen, ungeklärt sind Zuständigkeiten und das Zusammenspiel der verschie­denen Ebenen in einer Zeit, in der die Beseitigung der Schäden der Erdbeben von 2015 die Verwaltung weiterhin (über-)fordert. Stabilisierend wirkt sich jedoch die neue Regierung unter der Nepal Communist Party aus, die eine Abkehr von den bisher üblichen Koalitionsregierungen darstellt.

Für den gesamten Artikel inklusive Marktdaten und Sektorinformationen melden Sie sich bitte hier an.