Wirtschaftshandbuch

Sri Lanka-Artikel von Prof. Dr. Joachim Betz

Offizielle Staatsbezeichnung Demokratische Sozialistische Republik Sri Lanka
Staatsform Präsidialrepublik
Staatsoberhaupt Präsident Maithripala Sirisena (seit Januar 2015)
Regierungschef Premierminister Ranil Wickremesinghe (gewählt im Januar 2015), Mahinda Rajapakse (von Präsident Sirisena im Oktober 2018 ernannt) (Stand: 13. November 2018)
Wirtschaftsressorts Mahinda Yapa Abeywardena (Industrie und Handel), Mahinda Rajapa-kse (Wirtschaft und Finanzen), (Stand: 13. November 2018)
Sprachen Landessprachen: Singhalesisch und Tamil; Handelssprache: Englisch
Analphabetenrate 7,4 % (M: 6,4 %, W: 8,3 %) (2015, UNESCO)
Maße und Gewichte Metrisches System
Währung Sri Lanka Rupie (LKR) (1 LKR = 100 Sri Lanka Cents)
Haushaltsjahr Kalenderjahr
Zeitverschiebung MEZ +4,5 / MESZ +3,5
Landfläche 65 610 qkm (2017, Weltbank)
Einwohnerzahl 21,4 Mio. (2017, Weltbank)
Bevölkerungsdichte 342 Einwohner/qkm (2017, Weltbank)
Bevölkerungswachstum 1,1 % (2017, Weltbank)
Religionsgruppen Buddhisten 70,1 %, Hindus 12,6 %, Muslime 9,7 %, Christen 7,6 % (2012, Zensus)
Ethnische Zusammensetzung Singhalesen 74,9 %, Tamilen 15,3 %, Moor 9,3 %, Sonstige 0,5 % (2012, Zensus)
Hauptstadt Bezirk Colombo (2,4 Mio.) (2017, vorläufige Zahlen)
Wichtige Städte Bezirke Gampaha (2,4 Mio.), Kurunegala (1,7 Mio.), Kandy (1,5 Mio.), Kalutara (1,3 Mio.), Ratnapura (1,2 Mio.), Galle (1,1 Mio.) (2017, vorläufige Zahlen)
Wichtige Feiertage 4. Februar (Unabhängigkeitstag), Tamilisches und Singhalesisches Neujahr mit jährlich wechselndem Datum, hinduistische, islamische und christliche Feiertage
Entstehung des BIP Primärsektor 8,2 %, Sekundärsektor 29,6 %, Tertiärsektor 62,2 % (Prognose 2016, ADB)
Verwendung des BIP Privater Verbrauch 67,6 %, Staatsverbrauch 8,6 %, Bruttoanlageinvestitionen 31,5 %, Außenbeitrag –7,7 % (Prognose 2016, ADB)
Wichtige fossile und mineralische Rohstoffe Edelsteine: 7,4 Mio. Karat; Zement: 1,9 Mio. t; Kalkstein: 1,5 Mio. t (2014, USGS)
Wichtige Agrarerzeugnisse Reis, geschält: 2,0 Mio. t (2016/2017, USDA), Kokosnuss: 2,5 Mio. t, Zuckerrohr: 0,7 Mio. t, Kochbananen: 0,7 Mio. t, Tee: 0,3 Mio. t, Maniok: 0,3 Mio. t (2016, FAO; data based on imputation methodology)
Wichtige Industriezweige Textilien, Tee und Nahrungsmittel, Kunststoff- und Kautschukerzeugnisse, Edelsteine
Elektrizitätserzeugung 14,2 Mrd. kWh, davon 30 % Wasserkraft, 36 % Kohle, 31 % Brennöl, 3 % andere (2016)
Wirtschaftsabkommen mit Deutschland Doppelbesteuerungsabkommen (1982), Investitionsförderungs- und -schutzvertrag (2004)
Handelsabkommen in Kraft APTA, SAFTA, Indien, Pakistan, Singapur
Internationale Organisationen UN, WTO, BIMSTEC, SAARC

+       leicht steigendes wirtschaftliches Wachstum

      abnehmende Inflation

+       erfolgreiche Steuerreform

–       anhaltende politische Instabilität

–       erhebliches Haushalts- und Leistungsbilanzdefizit

–       hohe öffentliche Verschuldung

+       wachsende Haushaltseinnahmen

+       positiver Exportbeitrag

      leicht zulegendes wirtschaftliches Wachstum

–       nur geringfügige Besserung von Haushalts- und Leistungsbilanzdefiziten

–       Verschärfung der innenpolitischen Konflikte

Politischer Überblick

Um die ethnischen Gruppen des Landes miteinander zu versöhnen, wurde 2016 ein erfolgloser Versuch unternommen, die Verfassung zu ergänzen, die allen Gruppen bessere Repräsentation gewähren sollte. Dieser Versuch wurde 2017 wiederholt. Ein Konsens wurde über die besondere Stellung des Buddhismus im Verhältnis zum Staat erreicht, ebenso über die politische Dezentralisierung. Die Erfolgsaussichten dieses erneuten Versuchs, der eine Parlamentsmehrheit von zwei Dritteln erfordert, sind jedoch gering. Auch der Wiederaufbau im Norden schreitet nur langsam voran.

Für den gesamten Artikel inklusive Marktdaten und Sektorinformationen melden Sie sich bitte hier an.