Wirtschaftshandbuch

Kambodscha-Artikel von Dr. Markus Karbaum

Offizielle Staatsbezeichnung Königreich Kambodscha
Staatsform Konstitutionelle Monarchie
Staatsoberhaupt König Norodom Sihamoni (seit 2004)
Regierungschef Ministerpräsident Hun Sen (seit 1984)
Wirtschaftsressorts Pan Sorasak (Handelsminister), Dr. Aun Pornmoniroth (Wirtschafts- und Finanzminister), Suy Sem (Bergbau- und Energieminister), Cham Prasidh (Industrie- und Handwerksminister), Chea Sophara (Bau-, Landmanagement- und Stadtentwicklungs-minister), Sun Chanthol (Verkehrsminister)
Sprachen Landessprache: Khmer, Handelssprachen: Khmer, Englisch
Analphabetenrate 19,5 % (m: 13,5 %, w: 25 %) (2015, UNESCO)
Maße und Gewichte Metrisches System
Währung Riel (KHR) (1 KHR = 100 Sen)
Haushaltsjahr Kalenderjahr
Zeitverschiebung MEZ +6 / MESZ +5
Landfläche 176 520 qkm (Weltbank 2018)
Einwohnerzahl 16 Mio. (Weltbank 2017)
Bevölkerungsdichte 91 Einwohner/qkm (Weltbank 2017)
Bevölkerungswachstum 1,5 % (Weltbank 2017)
Religionsgruppen Buddhisten (Theravada) 95 %, sunnitische Moslems 4 %, Sonstige 1 % (2008, Zensus)
Ethnische Zusammensetzung Khmer 90%, Vietnamesen 5%, Cham 4%, Chinesen 1% (2008, Zensus)
Hauptstadt Phnom Penh (1,7 Mio. Einwohner und 2,5 Mio. in der Metropolregion, 2015)
Wichtige Städte Battambang (250 000), Siem Reap (200 000), Sihanoukville (150 000) (2014)
Wichtige Feiertage 7. Januar (Sieg über die Roten Khmer), 13. April (kambodschanisches Neujahr), 14.–16. Mai (Geburtstag des Königs), 24. September (Verfassungstag), 9. November (Unabhängigkeitstag)
   
   
Entstehung des BIP Primärsektor: 25 %, Sekundärsektor: 32,7 %, Tertiärsektor: 42,3 %, (2017, ADB)
Verwendung des BIP Privater Verbrauch: 73,6 %, Staatsverbrauch: 5,1 %, Bruttoanlageinvestitionen: 22,9 %, Außenbeitrag: –3,5 %, Statistische Abweichung: 1,8 %, (2017, ADB)
Wichtige mineralische und fossile Rohstoffe Zement: 1,6 Mio. t, Bausand: 10 Mio. t, Gestein: 6,5 Mio. t (2016, USGS)
Wichtige Agrarerzeugnisse Maniok: 10,6 Mio. t, Reis (roh): 10,3 Mio. t, Fisch: 0,9 Mio. t, Mais: 0,7 Mio. t, Zuckerrohr: 0,7 Mio. t (2017, FAO)
Wichtige Industriezweige Bekleidungs- und Schuhindustrie, Tourismus, Reisanbau, Baugewerbe
Elektrizitätserzeugung 6,6 Mrd. kWh, davon 53,8 % Kohle, 40,9 % Wasserkraft, 4,4 % Diesel, 0,9 % Biomasse, 0,1 % Solarenergie (2017, Electricity Authority of Cambodia)
Wirtschaftsabkommen mit Deutschland Investitionsförder- und -schutzvertrag (2002)
Handelsabkommen in Kraft AFTA, AANZFTA, ASEAN-China, ASEAN- India, ASEAN-Japan, ASEAN-Korea
Internationale Organisationen ASEAN, ADB, FAO, IBRD, ICSID, ILO, IMF, ITTO, Mekong River Commission (MRC), Bewegung der Blockfreien (NAM), UN, UNCTAD, WTO
   

+     hohes Wirtschaftswachstum bei geringer Arbeitslosigkeit und moderater Inflation

+     geringere Exportkosten durch Senkung staatlicher Gebühren u.a. zur Hafennutzung und Containerumschlag

+     langsame, aber stetige Fortschritte in der De-Dollarisierung der kambodschanischen Volkswirtschaft

–     eine mögliche Suspendierung der EU-Handelserleichterungen beeinträchtigt das Investitionsklima.

–     anhaltend geringe Reformbereitschaft in der kambodschanischen Regierung hinsichtlich Korruption, bürokratischer Ineffizienz und staatlicher Willkür

–    kontinuierlich wachsende außenpolitische wie volkswirtschaftliche Abhängigkeit von China

+     sukzessiver Ausbau der Infrastruktur hinsichtlich Elektrifizierung, Verkehrswege und 5G-Mobilfunkstandard

+     innenpolitische Stabilität

+     anhaltend unternehmensfreundliche Wirtschaftspolitik

–     die wahrscheinliche Suspendierung der EU-Handelserleichterungen dürfte das Wachstum der exportstarken Bekleidungs- und Fahrradindustrie beeinträchtigen

–     wachsende Spannungen in den Beziehungen zu den USA

–     Abschwung der chinesischen Konjunktur könnte zu einem Kapitalabfluss aus Kambodscha führen

Politische Entwicklung

Durch die Parlamentswahlen 2018 hat sich Kambodscha de facto in einen Ein-Par­teien-Staat verwandelt, in dem demokratische Prinzipien wie Parteienwettbewerb und Pressefreiheit weitgehend abgeschafft worden sind. Nach Auflösung der einzig relevanten Oppositionspartei im Vorjahr gewann die regierende Cambodian People’s Party (CPP) ...

Für den gesamten Artikel inklusive branchenspezifischer Informationen melden Sie sich bitte hier an.