Wirtschaftshandbuch

Malaysia-Artikel von Dr. Andreas Ufen

Offizielle Staatsbezeichnung Persekutuan Tanah Melayu (Föderation Malaysia)
Staatsform Föderale parlamentarische Wahlmonarchie
Staatsoberhaupt Sultan Abdullah Shah (seit Januar 2019)
Regierungschef Premierminister Mahathir Bin Mohamad (seit Mai 2018)
Wirtschaftsressorts Ignatius Dorell Leiking (Minister für internatio¬nalen Handel und Industrie), Lim Guan Eng (Finanzminister), Mohamed Azmin Ali (Wirt¬schaftsminister)
Sprachen Landessprache: Bahasa Melayu (Malaysisch, auch Bahasa Malaysia), Handelssprache: Englisch, daneben weit verbreitet chinesische und indische Sprachen
Analphabetenrate 6,3 % (M: 3,7 %, W: 8,9 %) (2016, UNESCO)
Maße und Gewichte Metrisches System
Währung Malaysischer Ringgit (MYR) (1 MYR = 100 Sen)
Haushaltsjahr Kalenderjahr
Zeitverschiebung MEZ +7 / MESZ +6
Landfläche 328 550 qkm (2018, Weltbank)
Einwohnerzahl 31,6 Mio. (2017, Weltbank)
Bevölkerungsdichte 96 Einwohner/qkm (2017, Weltbank)
Bevölkerungswachstum 1,4 % (2017, Weltbank)
Religionsgruppen Muslime: 61,3 %, Buddhisten: 19,8 %, Christen: 9,2 % und Hindus: 6,3 %; Andere: 1,7 %, Athe¬isten: 0,7 %, Unbekannt: 1 %, (2010, Zensus)
Ethnische Zusammensetzung Malaien: 67,4 %, Chinesen: 24,6 %, Inder: 7,3 %, Andere: 0,7 %, (2010, Zensus)
Hauptstadt Kuala Lumpur (1,6 Mio. Einwohner) (2010, Zensus)
Wichtige Städte George Town (0,71 Mio.), Ipoh (0,66 Mio.), Shah Alam (0,64 Mio.), Petaling Jaya (0,61 Mio.), Iskandar Puteri (0,53 Mio.), Seremban (0,52 Mio.) (2010, Zensus)
Wichtige Feiertage 31. August (Nationalfeiertag), Chinesisches Neujahr und muslimische Feste mit wechseln¬dem Datum nach dem Mondkalender
Entstehung des BIP Primärsektor: 8,9 %, Sekundärsektor: 39,4 %, Tertiärsektor: 51,7 %, (2017, ADB)
Verwendung des BIP Privater Verbrauch: 55,4 %, Bruttoanlageinves-titionen: 25,5 %, Staatsverbrauch: 12,2 %, Außenbeitrag: 7,1 %, (2017, ADB)
Wichtige mineralische und fossile Rohstoffe Erdöl: 31,5 Mio. t, Erdgas: 72,5 Mrd. cbm (2018, BP); Kalkstein: 28 Mio. t, Bauxit: 24 Mio. t, Zement: 22 Mio. t, Stahl: 4,1 Mio. t, Kohle: 2,6 Mio. t, Eisenerz: 1,5 Mio. t, Manganerz: 515 000 t (2015, USGS)
Wichtige Agrarerzeugnisse Ölpalmenfrucht: 101,7 Mio. t, Palmöl: 19,7 Mio. t (2014), Palmkerne: 4,8 Mio. t (2014), Reis, ungeschält: 2,9 Mio. t, Fisch: 1,9 Mio. t, Hühnerfleisch 1,6 Mio. t (2017, FAO)
Wichtige Industriezweige Petrochemie, pflanzliche und tierische Ölpro¬dukte, Elektronik, Chemie-, Kunststoff- und Kautschukerzeugnisse
Elektrizitätserzeugung 156,7 Mrd. kWh; davon: 42,6 % Gaskraftwerke, 28,9 % Kohlekraftwerke, 18,6 % Wasserkraft-werke, 6,3 % Diesel- /Schweröl-Kraftwerke
Wirtschaftsabkommen mit Deutschland Kapitalschutzabkommen (1960), Luftverkehrs¬abkommen (1968) Investitionsförder- und
-schutzvertrag (1963), Doppelbesteuerungs¬abkommen (2010)  
Handelsabkommen in Kraft AFTA, ASEAN-Australien/Neuseeland (AANZFTA), ASEAN-China, ASEAN-India, ASEAN-Japan, ASEAN-Korea, Indien, Japan, Australien, Chile, Neuseeland, Pakistan, PTA-D8, Türkei
Internationale Organisationen UN, WTO, APEC, ASEAN, IMF

+      Trotz der Querelen innerhalb der Regierungskoalition ist die politische Lage weiterhin stabil.

     Die wirtschaftliche Entwicklung ist trotz der schwierigen Ausgangslage seit dem Regierungswechsel bisher gut; die Infrastrukturprojekte im Rahmen der Belt and Road Initiative konnten erfolgreich neu verhandelt werden.

+/–   Die Korruptionsaffären der letzten Regierung sind bisher nur ansatzweise aufgearbeitet worden.

–      Die Opposition aus United Malays National Organization (UMNO) und der islamistischen PAS setzt gemeinsam darauf, ethnische und religiöse Spaltungen zu vertiefen.

+      Die gesamtwirtschaftlichen Rahmenbedingungen bleiben stabil und die institu­tionellen Reformen werden erste Früchte tragen; das schwierige internationale Umfeld, besonders der Handelsstreit zwischen China und den USA, werden dazu   beitragen, dass das Wachstum weiterhin nur bei etwa 4–5 % liegen wird.

–       2020 wird Premierminister Mahathir von Anwar Ibrahim im Amt abgelöst, was zu einer Verschärfung politischer Konflikte innerhalb der Regierungskoalition führen kann.Nachfrage aus dem Ausland dürfte aufgrund der Abschottung der USA etwas einknicken

Politischer Überblick

Im Mai 2018 gewann erstmals in der malaysischen Geschichte für die meisten uner­wartet eine Oppositionskoalition in nicht ganz fairen nationalen Wahlen. Die Regie­rungskoalition unter der Führung von Premierminister Najib Razak wurde durch die Pakatan Harapan (Allianz der Hoffnung) ersetzt. Neuer Premierminister wurde Mahathir Mohamad, der schon einmal von 1981 bis 2003 dieses Amt innehatte und vor ein paar Jahren eine eigene Partei gründete, um gegen Premierminister Najib anzutreten. Man rechnet damit, dass sich der mittlerweile 94-Jährige aufgrund einer informellen Vereinbarung im nächsten Jahr zurückziehen und dann Anwar Ibrahim zu seinem Nachfolger gewählt wird. Anwar hatte sich einst auf dem Höhepunkt der Asienkrise mit Mahathir überworfen und führte über viele Jahre die Opposition aus dem Gefängnis heraus an. Die unklare Nachfolgeregelung sorgt aber für eine anhal­tende Verunsicherung innerhalb der Pakatan Harapan.

Für den gesamten Artikel inklusive Marktdaten und Sektorinformationen melden Sie sich bitte hier an.