Building Smart(er) Futures: Challenges and Opportunities for Smart Cities in China and Germany

19. Juli 2019, München

Derzeit leben fast 60 Prozent der chinesischen Bevölkerung in Städten, im Jahr 2030 werden es über 70 Prozent und im Jahr 2050 sogar 80 Prozent sein. In Deutschland liegt der Anteil der Stadtbevölkerung bereits heute bei über 75 Prozent – Tendenz steigend, wie die Wohnungsnot in vielen Großstädten zeigt. Um den Herausforderungen einer zunehmenden Urbanisierung zu begegnen, werden in beiden Ländern Smart-City-Konzepte diskutiert: innovative Formen des Wohnens und der Mobilität, Energieerzeugung, Gesundheitsversorgung und Abfallmanagement auf der Grundlage digitaler Integration.

Die Hochschule für angewandtes Management, in Kooperation mit dem Bayerischen Wirtschaftsministerium und freundlicher Unterstützung des OAV, laden Sie herzlich dazu ein, gemeinsam die technologischen Innovationen in Deutschland und China zu betrachten und deren Einfluss auf unser Leben in den Städten sowie die neuen Chancen, die daraus entstehen, zu diskutieren.

Die Veranstaltung ist kostenfrei, erfordert jedoch eine vorherige Anmeldung. Bitte melden Sie sich bis zum 12. Juli 2019 hier an. Das Programm finden Sie in der rechten Spalte unter Downloads.

Mehr Informationen erhaltne Sie unter: https://ici.iunworld.com/chinativ-termine/

Für Rückfragen wenden Sie sich bitte an Herr Sebastian Hofreiter unter chinativ@fham.de oder Tel.: 089 999 7967 65

CHINATIV ist ein vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördertes Projekt der Hochschule für angewandtes Management (HAM), Ismaning. Im Zentrum des Projekts steht die Entwicklung von Chinakompetenz mit Fokus auf Kreativität- und Innovationsmanagement, um die Zusammenarbeit deutscher Unternehmen mit chinesischen Partnern zu fördern.