Germany-Singapore Business Forum 2018

24. April 2018, Hannover

Das 1994 eingeführte, zweijährig stattfindende Germany-Singapore Business Forum (GSBF) hat sich als zentrale Plattform für die Anbahnung und Förderung von Kooperationen zwischen vor allem mittelständischen Unternehmen aus beiden Ländern etabliert. In diesem Jahr wird das GSBF im Rahmen der Hannover Messe 2018, der weltweit führenden Industrie- und Technologiefachmesse, durchgeführt.

Die Veranstaltung findet  unter der Trägerschaft des Asien-Pazifik-Ausschusses der Deutschen Wirtschaft (APA)  statt. Auf Seiten Singapurs wird die Veranstaltung von der neu gegründeten Organisation Enterprise Singapore (ESG) begleitet.
 
Wir freuen uns, dass der singapurische Minister für Handel und Industrie, Herr S. Iswaran, in diesem Jahr als Ehrengast am GSBF teilnehmen wird. Im Rahmen von zwei Paneldiskussionen werden Branchenkenner Einblicke in die neuesten Möglichkeiten geben, die Zusammenarbeit zwischen Deutschland und Singapur auszubauen und regionale Marktchancen für gemeinsames Wachstum zu nutzen.
 
Im Besonderen umfasst das GSBF in diesem Jahr mit dem „Springbord to Asia“ auch eine eigene Startup-Networking-Session. In Kooperation mit dem durch das deutsche Wirtschaftsministerium geförderten „German Accelerator Südostasien“ werden den Teilnehmern dabei das Startup-Ökosystem von Singapur und die bestehenden Wachstumschancen in Südostasien nähergebracht.
 
Eine 50-köpfige Delegation singapurischer Unternehmer begleitet Minister Iswaran zum GSBF. Im Rahmen eines „Business-Matchings“ wird die Möglichkeit geboten, mit den Unternehmensvertretern aus Singapur eine mögliche Zusammenarbeit auszuloten. Einen Überblick über die Teilnehmer der Delegation sowie ein englischsprachiges Programm finden Sie unter Downloads.

Anmeldung

Die Veranstaltung ist kostenfrei, aber die Anzahl der Teilnehmer ist begrenzt. Wir empfehlen eine frühzeitige Anmeldung über folgenden Link. Eine Anmeldung zum Business Matching ist ebenfalls über den genannten Link möglich. Die Veranstaltung findet in englischer Sprache statt.