Indonesian Maritime Strategy on Ports, Shipbuilding and Shipping Lines

05. September 2016, Hamburg

Anlässlich des Besuchs einer hochrangigen indonesischen Delegation der maritimen Wirtschaft organisiert das Generalkonsulat der Republik Indonesien die Veranstaltung "Indonesian Maritime Strategy on Ports, Shipbuilding and Shipping Lines" in Kooperation mit der Handelskammer Hamburg und dem OAV.

Indonesien investiert massiv in seine maritime Infrastruktur. Für das aus mehr als 17.000 Inseln bestehende südostasiatische Land sind der Schiffsverkehr und die Seeinfrastruktur von strategischer Bedeutung. Mithilfe staatlicher Programme zum Ausbau von Seehäfen und Linienschiffsverkehr möchte die indonesische Regierung sich als "globale maritime Achse" positionieren. Zahlreiche Häfen werden modernisiert, zusätzlich sollen zahlreiche Schiffsroute ins Leben gerufen und Hunderte von neuen Frachtern, Tankern und Fähren in Dienst gestellt werden.

Das Investitionsvolumen für Häfen und Schiffe beträgt nach Angaben der nationalen Planungsbehörde Bappenas rund 40 Milliarden US-Dollar. Ein bedeutender Teil der Projekte soll mithilfe privater Investoren realisiert werden. Hamburger Schiffbauern, Linienverkehr- und Hafenbetreibern bieten sich vielfältige Geschäftschancen.

Im Rahmen der Veranstaltung können sich Hamburger Unternehmen über den Fortschritt bei der Umsetzung der maritimen Agenda Indonesiens informieren und Kontakte zu Vertretern der relevanten Institutionen, Investitionsförderern und Verbänden knüpfen.

 

Einladung und Programm finden Sie in der rechten Spalte zum Download.

Diese Veranstaltung findet in englischer Sprache statt. Die Teilnahme ist für Sie kostenfrei, erfordert aber eine Anmeldung.

Über Ihre Teilnahme freuen wir uns.

OAV - Marktinformationen