Auf nach Thailand und Korea

Im Auftrag des Bundeswirtschaftsministeriums organisiert der OAV weiterhin Informationsveranstaltungen sowie Unternehmerreisen. Im Fokus stehen dieses Mal die Kfz-Branche Thailands sowie die Informations- und Telekommunikationstechnologien (IKT) Koreas.

Informationsveranstaltung Kfz-Branche Thailand, 03.12.2014, Stuttgart

Die thailändische Automobilindustrie entwickelte sich rasant in den letzten Jahren und schärfte ihr wachsendes Profil als regionaler Fertigungshub. Dieses dynami-
sche Wachstum trieb Thailand an die Spitze innerhalb des ASEAN-Automobil-
markts. In der thailändischen Exportstatistik stellen Autos, Kfz-Teile und Zubehör seit längerem die größte Produktgruppe. Thailand wird daher als Detroit Asiens bezeichnet und bietet ein großes Geschäftspotenzial mit einem starken Binnen-
markt, kostengünstigen Arbeitskräften sowie einer wirtschaftsfreundlichen Politik. Die Jahresproduktion beträgt rund 2,5 Mio. Fahrzeuge, womit Thailand aktuell der neuntgrößte Automobilhersteller der Welt ist. Verantwortlich für den außer-
ordentlichen Schub war das staatliche Anreizprogramm für Erstkäufer in Verbin-
dung mit der Förderung der Produktion von abgasärmeren und kraftstoffsparen-
den „Eco-Cars“.

Vor dem Hintergrund der technologischen Führungsposition deutscher Automobiltechnologie eröffnet sich für die Zuliefererindustrie ein besonderes Potenzial, da der große Absatzmarkt Südostasien unmittelbar vor der Tür liegt. Die Informationsveranstaltung wird von der Auslandshandelskammer Thailand (AHK) sowie dem OAV – German Asia-Pacific Business Association organisiert und aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) im Rahmen des Markterschließungsprogramms für KMU finanziell gefördert.

Ihr Ansprechpartner ist:
Herr Daniel Marek
OAV – German Asia-Pacific Business Association
Tel.: 040 357559-34, E-Mail: marek@oav.de

Unternehmerreise nach Korea im Bereich Informations- und Telekommunikationstechnologien (IKT), 09.-13.02.2015

Südkorea gilt als einer der Leitmärkte für Informations- und Telekommunikations-
technologien (IKT). Ein stetiger Ausbau der IT-Infrastruktur, eine neuen Technolo-
gien gegenüber aufgeschlossene Bevölkerung sowie eine ungebremst hohe Nachfrage nach Telekommunikationsgütern machen Korea zum idealen Umfeld für innovative Lösungen im IKT-Bereich.

12 deutsche kleine und mittelständische Unternehmen aus diesem Bereich er-
halten die Möglichkeit, an einer Geschäftsreise nach Korea sowie an einer fach-
bezogenen Präsentationsveranstaltung zum Thema IT- und Telekommunikation teilzunehmen und ihre Produkte und Dienstleistungen interessierten lokalen Vertretern aus Wirtschaft, Behörden und Multiplikatoren zu präsentieren.

Den Teilnehmern werden im Vorfeld eine detaillierte Zielmarktanalyse sowie individuelle Kompaktinformationen angeboten, um den Markteintritt in Korea zielführend vorzubereiten. Zudem identifiziert die AHK potenzielle koreanische Geschäftspartner, vereinbart individuelle Termine für Geschäftsanbahnungsgespräche und be-
gleitet die Firmenvertreter bei den Terminen. Die Geschäftsgespräche mit potenziellen koreanischen Geschäftspartnern bieten die Möglichkeit, die Chancen vor Ort für Kooperationen auszuloten und konkrete Geschäfte abzuschließen.

 

Weitere Informationen zu unseren Reisen sowie Veranstaltungen finden Sie unter: www.oav.de/aktuelles/termine