Neue Köpfe im OAV-Netzwerk


Jan Kupfer

Jan Kupfer joined the OAV Board in November 2018, succeeding Dr. Michael Diederich. Jan has been a Member of the Management Board at UniCredit Bank AG and Head of Corporate & Investment Banking Germany since March 2018. Moreover, as Deputy Head of the CIB Division of UniCredit Group, he is a member of the global CIB Executive Committee. Jan held various management positions including as Global Head of Credit Risk Management at HVB from 1998 to 2004, followed by a positions as CEO & Head of HVB Americas and Head of CIB Americas based in New York. In 2014, he became Head of Region North Unternehmer-Bank in Hamburg, followed by the position as Global Co-Head of Global Transaction Banking CIB in 2016 before he assumed his new role as Board Member. Our International Network is an integral part of the UniCredit Group franchise where we support our home markets clients to carry out business in the Asia Pacific Region or help Asian companies to enter the European market – particularly given the strong trade flows from Italy, Germany and Austria to Asia and vice versa. China in particular is the largest trading partner outside Europe for Germany and the second largest for Italy. Jan is therefore delighted to assume this role as part of the OAV Board and to foster this direct dialogue with its members.


Arno Gärtner

Neu im OAV-Vorstand ist Arno Gärtner, CEO der KARL MAYER Gruppe. Die KARL MAYER Gruppe hat eine marktführende Position im Textilmaschinenbau und operiert in den Geschäftsbereichen Wirkmaschinen, Kettvorbereitung, Technische Textilien und digitale Lösungen. 90 Prozent des Umsatzes entfallen auf das Exportgeschäft, dabei zählen die asiatischen Länder zu den größten Absatzmärkten. Arno Gärtner wurde 2013 zum Geschäftsführer der KARL MAYER Holding berufen und verantwortet als CEO und Sprecher der Geschäftsführung die strategische Ausrichtung und weltweiten Geschäfte der Gruppe. Seine berufliche Laufbahn startete der Diplom- Ingenieur Maschinenbau bei der MAN ROLAND Druckmaschinen AG. Nach dem Wechsel im Jahre 2001 zu KARL MAYER übernahm Gärtner die Leitung der Strategischen Einheit Spitze und Gardine. Gärtner setzt einen klaren Fokus auf Internationalität und Wachstum der KARL MAYER Gruppe. Dazu zählt der Ausbau der Produktionsstandorte in China, Japan und Indien und die jüngste Unternehmensgründung der KM.ON GmbH, ein Software- Start-up zur Entwicklung von digitalen Lösungen.


„Der asiatische Raum ist von herausragender Bedeutung für unsere Geschäftsentwicklung, ich freue mich auf einen aktiven, branchenübergreifenden Austausch im OAV und die Mitarbeit bei strategischen Planungsansätzen.“, Arno Gärtner

Ken Wu

Mr. Ken Wu presented the letter of credence to the federal president Steinmeier one week after his arrival in Berlin, hence beginning his duty as the Chinese Ambassador to Germany in March of 2019. After joining the Ministry of Foreign Affairs in 1986, ambassador Wu was sent to study economics at Goethe University in Frankfurt. He was first posted in Berlin at the Chinese embassy to the former GDR. With the reunification of Germany, Mr. Wu transferred to the embassy in Bonn. After his return to Beijing, Mr. Wu served in the personnel department in the Foreign Ministry for more than 10 years, most recently as general director (2003–2007). Between 2007 and 2019, he was the Chinese Ambassador to Austria (2007–2010), Switzerland (2010–2013) and the Netherlands (2016–2019). From 2013 to 2016, he worked as vice secretary general in the Guangdong Province of China, which enriched his personal understanding of the national circumstances. Upon his arrival in Berlin as the 11th Chinese ambassador to Germany, Mr. Wu has begun his hard work to deepen the strategic partnership between both countries. China has been the biggest trade partner for Germany three years in a row. The bilateral ties have been unprecedentedly strong. He will do his best to maintain and even strengthen the existing relationships in economic and trade terms, including working closing with OAV, which Mr. Wu very much looks forward to.


Michael-Florian Ranft

Im November 2018 wurde auch der Rechtsanwalt Michael-Florian Ranft in den Vorstand des OAV gewählt. Er ist seit 1996 Partner der internationalen Rechtsanwaltssozietät Taylor Wessing und Head der China Group. Seit Anfang der 90er-Jahre ist er spezialisiert auf Geschäftstätigkeiten in und mit China, ist Gründer der Büros in Shanghai (1996), Peking (2008) und Hongkong (2015). Zu seinen Mandanten zählen vor allem deutsche Konzerne und mittelständische Unternehmen sowie Staats- und Privatunternehmen der VR China mit einem Schwerpunkt in technologieorientierten Branchen. Die Förderung und Gestaltung eines wirtschaftlichen und kulturellen Austausches zwischen Europa und Asien, insbesondere mit China, ist seine Leidenschaft und Programm. Dazu dienen unter anderem auch seine Tätigkeit als Generalsekretär der Deutsch-Chinesischen Juristenvereinigung (DCJV e. V.) und als Co-Leiter der deutschen Delegation der Arbeitsgruppe Recht unter dem Bundesministerium für Wirtschaft und Energie und dem Ministry of Commerce. 


"Früh bin ich in meiner Tätigkeit mit dem OAV in Berührung gekommen und habe ihn als zentrale Plattform für die Verständigung, Ausbau und Pflege der Beziehungen zwischen Deutschland und Asien schätzen gelernt. Hieran in Zukunft aktiver mitzuwirken, ist eine schöne Herausforderung.“, Michael-Florian Ranft 

Ivonne Julitta Bollow

Neu im Vorstand seit November 2018 ist Ivonne Julitta Bollow (*1981). Sie ist seit Juli 2018 Global Director Corporate Public Policy der METRO AG. In dieser Position verantwortet sie die politische Interessenvertretung und die Außenbeziehungen des Konzerns auf nationaler, europäischer und internationaler Ebene. Zuvor leitete Bollow die Abteilung International Affairs und lernte in diesem Kontext auch die Arbeit des OAV kennen. Bollow kam 2013 als Managerin für die Interessenvertretung in Mittel- und Osteuropa zur METRO AG. Ab 2015 verantwortete sie zudem die Interessenvertretung des Handelskonzerns in Asien, wo METRO mit Cash & Carry sowie Classic Fine Foods in 14 Ländern vertreten ist. Vor ihrem Einstieg bei der METRO war Bollow ebenfalls international tätig: Im Bundestag unterstützte sie den Präsidenten der Parlamentarischen Versammlung der NATO als persönliche Referentin. Im Auswärtigen Amt arbeitete sie für den Koordinator der deutsch-russischen zwischengesellschaftlichen Beziehungen. Bollow studierte Politikwissenschaften und Osteuropastudien an der Universität Hamburg.

ANKÜNDIGUNG OAV-DELEGATIONSREISEN

BANGLADESCH
Vom 8. bis 12. September 2019 findet eine vom OAV in Zusammenarbeit mit dem DIHK organisierte branchenübergreifende Delegationsreise nach Bangladesch statt. Eine kurzfristige Teilnahme ist noch möglich. Interessenten richten sich bitte an Frau Schmidt-Ajayi unter
schmidt-ajayi@oav.de

VIETNAM
Laut einem aktuellen GTAI-Bericht steht Vietnam stark im Fokus ausländischer Investoren. Vor allem Produzenten aus den ostasiatischen Nachbarstaaten Südkorea, Japan, Taiwan, Hongkong und China drängen ins Land, um vom Freihandelsabkommen zu profitieren und Handelsstreitigkeiten zu umgehen. Der OAV bietet auf einer branchenübergreifenden Delegationsreise vom 19. bis 26. November 2019 teilnehmenden Unternehmen Einblicke in attraktive Sektoren sowie Firmenbesichtigungen, Treffen mit Ministerien sowie Austauschmöglichkeiten mit bereits in Vietnam tätigen deutschen Unternehmen an. Philipp Rösler, 2011–2013 deutscher Vizekanzler und Bundesvorsitzender der FDP, begleitet einen Teil der Reise. Interessenten melden sich bitte bei Herrn Marek unter marek@oav.de