Talent Pool Asia

Möglichst viele junge Talente in den globalen Arbeitsmarkt zu integrieren, erfordert sowohl die Akzeptanz und Förderung von Diversity in der Unternehmenskultur, als auch die  Schaffung von Aus- und Weiterbildungsstrukturen, die den jungen Generationen Chancen und Perspektiven auf dem Arbeitsmarkt eröffnen. Auch deutsche Unternehmen mit einem strategischen Interesse an asiatischen Märkten agieren zunehmend global, und sind abhängig vom „Talent Pool Asia“.

Aufbauend auf einer Initiative von Cornelia Kunze, Vice Chair Europe & CIS, Edelman GmbH, möchten der OAV - German Asia-Pacific Business Association und die Handelskammer Hamburg eine Diskussion über Strategien zur Überwindung des globalen Fachkräftemangels in Gang bringen und eine konstruktive und lösungsorientierte Networking-Plattform anbieten. Zielgruppe der Veranstaltungsreihe sind deutsche und asiatische CEOs, insbesondere auch weibliche Führungskräfte, Personal- und Diversity-Manager sowie Unternehmer.

„Talent Pool Asia“ wurde sehr erfolgreich als Veranstaltungsformat im Rahmen des Ostasiatischen Liebesmahls etabliert und hatte in den vergangenen Jahren folgende Themenschwerpunkte:

Alternierend zur Handelskammer Hamburg ist für die nächste Konferenz 2017 ein Unternehmen als Veranstaltungsort angedacht, welches als Praxisbeispiel fundiert. Ein Unternehmensvertreter soll auf dieser Grundlage über die unternehmenseigene Personalpolitik sowie die Aus-und Weiterbildung ihrer Mitarbeiter in Asien berichten. Weitere Sprecher sollen im Anschluss hieran folgen.