Wirtschaftshandbuch

Brunei-Artikel von Dr. Lars Handrich

Offizielle Staatsbezeichnung Brunei Darussalam
Staatsform Absolute Monarchie (Sultanat)
Staatsoberhaupt Sultan Hassanal Bolkiah Mu’izzaddin (Thronbesteigung nach Abdankung seines Vaters 1967)
Regierungschef Sultan Hassanal Bolkiah Mu’izzaddin
Wirtschaftsressort Sultan Hassanal Bolkiah Mu’izzaddin (Minister für Finanzen und Wirtschaft), Dr. Mohd Amin Liew bin Abdullah (zweiter Minister für Finan¬zen und Wirtschaft), Dr. Mat Suny bin Haji Md Hussein (Energie-, Arbeitskraft- und Industrie¬minister)
Sprachen Landessprache: Malaiisch; Handelssprache: Englisch
Analphabetenrate 4 % (m: 2,5 %, w: 5,4 %) (2011, UNESCO)
Maße und Gewichte Metrisches und Dezimalsystem. Lokales System: 1 pikul = 25 gantang = 100 katis = 60,48 kg; 1 koyan = 40 pikul = 2,419 t
Währung Brunei-Dollar (BND) (1 BND = 100 Sen)
Haushaltsjahr 1. April bis 31. März
Zeitverschiebung MEZ +7 / MESZ +6
Landfläche 5 270 qkm (2018, Weltbank)
Einwohnerzahl 428 700 (2017, Weltbank)
Bevölkerungsdichte 81 Einwohner/qkm (2017, Weltbank)
Bevölkerungswachstum 1,3 % (2017, Weltbank)
Religionsgruppen Muslime 79 %, Christen 9 %, Buddhisten 8 %, Sonstige 5 % (2011, Schätzung CIA)
Ethnische Zusammensetzung Malaien: 66 %, ethnische Chinesen: 10 %, Sonstige: 24 % (2017, Department of Statistics, Department of Economic Planning and Development, Brunei)
Hauptstadt Bandar Seri Begawan (293 300, Brunei-Muara-Hautpstadt-Distrikt) (2017)
Wichtige Städte Belait (Distrikt, 69 600) (2017)
Wichtige Feiertage 1. Januar (Neujahr), Chinesisches Neujahr und muslimische Feiertage mit wechselndem Datum nach dem Mondkalender, 23. Februar (Unabhängigkeitstag), 31. Mai (Tag der Streitkräfte),15. Juli (Geburtstag des Sultans)
   
Entstehung des BIP Öl- und Gassektor: 54,2 %, Nichtenergiesektor: 45,8 % (2017, Brunei Department of Statistics) Primärsektor: 1,1 %, Sekundärsektor: 58,7 %, Tertiärsektor: 40,2 % (2017, ADB)
Verwendung des BIP Bruttoanlageinvestitionen: 34,8 %, Staatsverbrauch: 26,5 %, privater Verbrauch: 20,5 %, Außenbeitrag: 14 %, statistische Abweichung: 4,3 % (2017, ADB)
Wichtige mineralische und fossile Rohstoffe Erdgas: 12,6 Mrd. cbm, Erdöl: 5,4 Mio. t (2018, BP), Zement: 0,38 Mio. t (2016, USGS)
Wichtige Agrarerzeugnisse Geflügelfleisch: 22 912 t, Früchte: 4 300 t, Maniok: 3 299 t, Reis: 2 349 t, Gurken: 2 301 t, Bananen: 1 822 t (2016, FAO)
Wichtige Industriezweige Ölprodukte, Gasverflüssigung
Elektrizitätserzeugung 4,2 Mrd. kWh (2017, ADB)
Wirtschaftsabkommen mit Deutschland Investitionsschutz- und -förderabkommen (2004)
Handelsabkommen in Kraft AFTA, ASEAN-Australien/Neuseeland (AANZFTA), ASEAN-China, ASEAN-Japan ASEAN-Südkorea, ASEAN-Indien, Japan, TRANS-PACIFIC SEPA
Internationale Organisationen UN, ASEAN, WTO, ADB, APEC, IMF, ESCAP, OIC, BIMP-EAGA, The Commonwealth of Nations

+       Für 2019 wird ein BIP-Wachstum von 4,8 % prognostiziert. Einen Beitrag dazu leisten die Ölpreise, die sich Anfang 2019 leicht erholt haben.

+       Positiv wirken sich weiterhin verstärkte Aktivitäten im Bauwesen aus, hier vor allem der Bau der Brücke zur östlichen Exklave nach Temburong sowie die Fertigstellung und Inbetriebnahme einer Raffinerie- und Aromatenanlage durch die chinesische Zhejiang Hengyi Group

+       Im Juni 2019 ist nach jahrelanger Vorbereitung das Wettbewerbsgesetz in Kraft getreten.

+       Im Jahresverlauf wird eine niedrige Inflationsrate von 0,3 % erwartet.

–       Brunei stand stark in der internationalen Kritik aufgrund einer erneuten Ver­schärfung des Strafgesetzbuches; aus Protest boykottieren seitdem zahlreiche Prominente und Firmen eine internationale Hotelkette im Besitz von Sultan Hassanal Bolkiah; darüber hinaus sind keine unmittelbaren Konsequenzen zu erwarten.

Prognose 2020

+       Für 2020 wird ein BIP-Wachstum von 6,6 % prognostiziert.

+     Brunei intensiviert seine Bestrebungen zur wirtschaftlichen Diversifizierung und setzt auf verbesserte Unternehmensbedingungen durch eine Lockerung von Regulierungen und den Abbau von Bürokratie durch eine verstärkte Digitalisierung von Verwaltung und Vereinfachungen bei Unternehmens-gründungen.

+       Mit Eröffnung der Brücke zur östlichen Exklave nach Temburong werden posi­tive Effekte für den Tourismus in der Region erwartet.

+       Für 2020 wird eine Inflationsrate von 0,5 % prognostiziert.

+/–    Trotz Bestrebungen zur Diversifizierung werden das Wirtschaftswachstum und die Entwicklung des Leistungsbilanzsaldos auf absehbare Zeit weiterhin stark von Schwankungen der Öl- und Gaspreise abhängig sein.

Politischer Überblick

Seit mehr als einem halben Jahrhundert liegt die politische Macht in der Hand des Sultans Hassanal Bolkiah Mu’izzaddin, der zugleich Staatsoberhaupt, Premier-, Fi­nanz-, Verteidigungs-, Außen- und Handelsminister sowie oberster Hüter der islami­schen Staatsreligion ist. Sein Thronerbe, Kronprinz Al-Muhtadee Billah, wird suk­zes­sive stärker in die politischen Prozesse integriert; eine unmittelbar bevorstehen­de Abdankung des Sultans wird dennoch nicht erwartet. Das politische System ba­siert auf der Melayu Islam Beraja, der malaiisch-muslimischen Monarchie, einer Kombi­nation aus islamischen Regeln und Werten mit malaiischer Kultur und Tradi­tion. Pres­sefreiheit und politische Opposition sind in Brunei stark eingeschränkt.


Für den gesamten Artikel inklusive branchenspezifischer Informationen melden Sie sich bitte hier an.