Chancen und Potenziale für deutsche Unternehmen in der Deutsch-Indischen Entwicklungszusammenarbeit

25. Januar 2022, Online

In ihren regelmäßigen politischen Konsultationen haben Deutschland und Indien wiederholt ihren Willen zur Umsetzung der in der Agenda 2030 dargelegten Ziele für nachhaltige Entwicklung (SDG) bekräftigt. Im Rahmen ihrer Zusammenarbeit haben beide Länder vereinbart, dass Deutschland Indien dafür in den kommenden 10 Jahren finanzielle und technische Unterstützung in Höhe von ca. € 1 Milliarde pro Jahr bereitstellen wird.


Die Umsetzung dieser ambitionierten Ziele erfolgt über das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) mit Hilfe der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ), der KfW Entwicklungsbank sowie der Deutschen Investitions- und Entwicklungsgesellschaft (DEG). Diese Organisationen arbeiten vor Ort in Indien und setzen die zahlreichen Projekte mit ihren indischen Partnern um. In dieser entwicklungspolitischen Zusammenarbeit ergeben sich vielfältige Kooperationsmöglichkeiten und Chancen für deutsche Unternehmen, die im Rahmen dieser Konferenz skizziert und diskutiert werden sollen.

Der GIRT Central Germany und die AHK Indien in Partnerschaft mit dem Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, der LEG Thüringen, dem German Indian Startup Exchange Program (GINSEP) und dem OAV laden Sie herzlich zu einer gemeinsamen Online-Konferenz ein.

Die Schwerpunkte unserer Konferenz sind mit Green Urban Mobility, Umwelttechnologien, Smart Cities sowie Erneuerbare Energien und Energiewende die großen Themen unserer Zeit. Diese Themen werden nicht nur dank der neuen Bundesregierung deutlich an Bedeutung und Dynamik gewinnen, sondern können auch der deutschen Industrie im kommenden Jahrzehnt erhebliche wirtschaftliche Chancen und Potenziale bieten – in Deutschland, in Europa, aber auch weltweit in der internationalen Entwicklungszusammenarbeit.

Entsprechend haben der GIRT Central Germany und die AHK Indien gemeinsam mit ihrem Partner, dem Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ), wichtige Experten und Unternehmensvertreter eingeladen, um über ihre Erfahrungen in der Deutsch-Indischen Entwicklungszusammenarbeit zu berichten. Zudem sollen konkrete Chancen und Potenziale für deutsche Unternehmen in der Deutsch-Indischen Entwicklungszusammenarbeit aufgezeigt und diskutiert werden.
 

Weitere Informationen sowie das detaillierte Programm finden Sie hier.

OAV - Marktinformationen