Der OAV und der australische Botschafter zu Gast am Millerntor

03.11.2022

Am 2. November 2022 besuchte der OAV gemeinsam mit dem australischen Botschafter Philip Green das Millerntor-Stadion. Zu Gast waren außerdem die St. Pauli- und australischen Nationalspieler Jackson Irvine und Conner Metcalfe sowie der Präsident des FC St. Pauli, Oke Göttlich. Moderiert wurde die Veranstaltung von Herrn Felix Wenzel, langjähriges OAV-Mitglied sowie und Managing Partner, a. hartrodt (GmbH & Co) KG.

Der Austausch im Millerntor-Stadion stand ganz im Zeichen der deutsch-australischen Partnerschaft: auf wirtschaftlicher, politischer sowie kultureller und sportlicher Ebene. Zum Auftakt begrüßte Oke Göttlich den australischen Botschafter und die Gäste in der Congstar-Loge und betonte die Besonderheiten des FC St. Pauli: die Werte, für die der Verein und die Fans stehen sowie das Stadion in der Mitte der Stadt, nahe am Hafen. Botschafter Green betonte vor allem die Bedeutung der gemeinsamen Werten Deutschlands und Australiens – und wie wichtig es sei, diese gemeinsam zu vertreten.

Anschließend blickte der Botschafter in die Zukunft, was gemeinsame Ziele und Herausforderungen betrifft und führte aus, Australien wolle künftig eine Supermacht werden – und zwar im Hinblick auf grüne Technologie und Energie. Hierzu gehört vor allem Australiens Vision, künftig weltweit führender Produzent von grünem Wasserstoff zu werden, u.a. mit dem Ziel, insbesondere auch deutsche Unternehmen mit nachhaltig erzeugter Energie zu versorgen. Weiterhin gab Botschafter Green ein Update zu den aktuellen Verhandlungen über das geplante Freihandelsabkommen zwischen der EU und Australien, welche insgesamt gut verlaufen, jedoch einer weiteren Annäherung beider Seiten bedürfen, z.B. im Bereich Agrarwirtschaft.

Auch die Spieler des FC St. Pauli kamen zu Wort: Jackson Irvine berichtete dem Botschafter, wie einzigartig es sei, wenn er zu Hell`s Bells von AC/DC auf dem Rasen des Millerntors einlaufe. Weiterhin betonten die Spieler die Bedeutung der Botschaft des australischen Nationalteams, das eine klare und kritische Position zu der Vergabe der WM durch die FIFA nach Katar veröffentlicht hatte. Green sagte, es sei wichtig, die Frage von Menschenrechten weiter zu thematisieren. Der Botschafter fügte scherzhaft – aber auch mit Stolz – hinzu, die beiden St. Pauli-Spieler, Connor Metcalfe und Jackson Irvine, seien die besten Beispiele für sehr erfolgreiche Exporte aus Australien.

Nach der Gesprächsrunde endete der erste Teil der Veranstaltung und die Teilnehmer*innen machten sich auf den Weg, um das Millerntor zu besichtigen. Botschafter Green präsentierte noch ein Trikot des FC St. Pauli und sagte, seine Suche nach einem Verein in Deutschland, den er unterstützen könnte, sei nun wohl beendet.


Impressionen

OAV - Marktinformationen