Ehrengast aus Japan beim Ostasiatischen Liebesmahl

Am vergangenen Freitag folgten mehr als 380 Gäste aus über 20 Ländern der Einladung des Ostasiatischen Vereins (OAV) zum wichtigsten Netzwerktreffen der deutschen Asienwirtschaft in die Handelskammer Hamburg.

06.03.2018

Als Ehrengäste waren in diesem Jahr Dr. Masahiko Mori, Präsident der DMG MORI Co., Ltd., sowie Dr. Hubert Lienhard, Vorsitzender des Asien-Pazifik-Ausschusses der Deutschen Wirtschaft (APA), geladen. Eröffnet wurde die Veranstaltung vom OAV-Vorsitzenden Hans-Georg Frey, der sich in seiner Rede für wirtschaftliche Offenheit und gegen Abschottung und Binnenorientierung aussprach. Dabei richtete er sich auch an die anwesenden asiatischen Gäste mit der Bitte, der Versuchung des Protektionismus zu widerstehen und weiter an der Aufrechterhaltung der liberalen Weltwirtschaftsordnung zu arbeiten.

Nach den Grußadressen des Kammer-Präses Tobias Bergmann und des Hamburger Wirtschaftssenators Frank Horch hielt Dr. Mori die Festrede des Abends. Dabei berichtete er über seine Erfahrungen bei der Übernahme der früheren Gildemeister AG und stellte diese in den breiteren Kontext der deutsch-japanischen Wirtschaftsbeziehungen. Zum Abschluss richteten Herr Frey und Herr Dr. Lienhard in einem Gespräch den Blick auf die Anfang November stattfindende Asien-Pazifik-Konferenz der Deutschen Wirtschaft (APK) in Jakarta und erörterten einige Zukunftsfragen der deutschen Wirtschaft in Asien. Der Ausklang des Abends erfolgte – wie üblich – bei Dessert und Mokka.

Galerie - 98. Ostasiatisches Liebesmahl

OAV - Marktinformationen