India Week Hamburg mit dem Motto Nachhaltigkeit in der Handelskammer eröffnet

Experten diskutieren bei Wirtschaftskonferenz "Hamburg-India Business Day"

28.10.2019

Mit der Wirtschaftskonferenz „Hamburg-India Business Day“ wurde heute offiziell die India Week Hamburg 2019 in der Handelskammer Hamburg eröffnet. Die India Week findet bereits zum achten Mal statt und stellt dieses Jahr das Thema Nachhaltigkeit in den Mittelpunkt. Auf der Wirtschaftskonferenz diskutieren hochrangige Expertinnen und Experten aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik über die wirtschaftspolitische Ausrichtung unter dem im Mai dieses Jahres wiedergewählten Premierminister Modi und die Herausforderungen der indischen Wirtschaft auf dem Weg zu meiner nachhaltigeren Entwicklung. „Indien ist ein wichtiger Partner für die Hamburger Wirtschaft“, sagte Handelskammer-Vizepräses André Mücke bei der Eröffnung der Wirtschaftskonferenz vor gut 100 Teilnehmern. Insgesamt haben über 50 indische Unternehmen eine Niederlassung in Hamburg und etwa 140 Hamburger Firmen sind in Indien vertreten. „Insbesondere in den Bereichen erneuerbare Energien, klimafreundliche Mobilität, Smart Cities und nachhaltige Lieferketten können Unternehmen aus Hamburg und der Metropolregion von Kooperationen mit indischen Partnern profitieren und gleichzeitig den Übergang zu einer nachhaltigeren Wirtschaft voran treiben“, so Mücke weiter.
Auch Günter Butschek, CEO & MD des indischen Automobilkonzerns von Tata Motors Limited, sieht großes Potenzial in der Transformation der Mobilität in Indien. „Indien befindet sich am Scheideweg zu nachhaltigem Wachstum“, so Butschek. „Es gibt viele Herausforderungen wie Umweltverschmutzung, mangelnde Infrastruktur und Sicherheit. Aber der globale Trend zu Nachhaltigkeit, die sich ändernden Erwartungen der Konsumenten und die Steuerungsinitiativen der Regierung in diesem Bereich schaffen auch neue Geschäftschancen.“

Neben zwei Podiumsdiskussion zur Ausrichtung der Wirtschaftspolitik in der zweiten Amtszeit des indischen Premiers und zu der Entwicklung des "Ease of doing Business" in Indien hatten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in vier Sessions Gelegenheit, mit ausgewiesenen Experten intensiv zu den Themen Recht und Steuern, Markteintritt und Investitionen, nachhaltiges Lieferkettenmanagment sowie Innovation und digitale Transformation in Indien zu diskutieren. Neben Handelskammer-Vizepräses André Mücke begrüßten Staatsrätin Almut Möller, Bevollmächtigte der Freien und Hansestadt Hamburg für auswärtige Angelegenheiten, sowie Hans-Georg Frey, Vorsitzender des OAV die Teilnehmer. Der „Hamburg India Busines Day“ ist eine gemeinsame Initiative der Handelskammer Hamburg, des OAV – German Asia-Pacific Business Association, des German-Indian Roundtable (Hamburg Chapter), der Hamburg Repräsentanz Mumbai sowie der HIW Hamburg Invest Wirtschaftsförderungsgesellschaft mbH und wird unterstützt von der AHK Indien, dem Generalkonsulat der Republik Indien in Hamburg, der Confederation of Indian Industries sowie Rödl & Partner.

Weitere Informationen zur India Week Hamburg sowie das Gesamtprogramm finden Sie unter https://indiaweek-hh.de/

Die Handelskammer ist seit 1665 die Selbstverwaltung der gewerblichen Hamburger Wirtschaft. Sie vertritt die Interessen von etwa 160.000 Unternehmen gegenüber Politik und Verwaltung, ist kundenorientierter Dienstleister für unsere Mitgliedsfirmen und unabhängiger Anwalt von Markt, Wettbewerb und Fair Play. Wir beraten Unternehmen, wir bündeln Interessen und wir bilden Menschen. Über 700 Unternehmerinnen und Unternehmer aus Industrie, Handel und Dienstleistungen engagieren sich ehrenamtlich bei uns als gewählte Vertreter ihrer Branchen in über 30 Gremien. Sie tragen entscheidend zur Meinungsbildung der Handelskammer bei. Außerdem nehmen 4.000 ehrenamtliche Unternehmensvertreter die Prüfungen in der dualen Berufsausbildung ab, die uns der Staat per Gesetz als hoheitliche Aufgabe übertragen hat. Unser Leitsatz heißt: „Wir handeln für Hamburg.“

Kontakt:
Dr. Michaela Ölschläger, Leitung PR & Medien, Handelskammer Hamburg, www.hk24.de
Tel.: 040-36138-202, Fax: 040 36138-460, E-Mail: michaela.oelschlaeger@hk24.de

© Ulrich Perrey