Vietnam/Malaysia-Reise Bundespräsident Steinmeier

13. Februar 2023 - 19. Februar 2023, Vietnam & Malaysia

13. – 19. Februar 2023 | Wirtschaftsdelegation
Frist: 19. Dezember 2022

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier wird voraussichtlich von Montag, 13. Februar 2023, bis einschließlich Sonntag, 19. Februar 2023, in Begleitung einer Wirtschaftsdelegation nach Vietnam und Malaysia reisen. Die Abreise erfolgt voraussichtlich während des 13. Februar 2023 vom Flughafen Berlin-Brandenburg International. Die Rückankunft in Berlin ist derzeit für Sonntag, 19. Februar 2023, morgens, geplant.

Das Bundespräsidialamt hat den Asien-Pazifik-Ausschuss der Deutschen Wirtschaft (APA) gebeten, Interessenbekundungen für die Zusammenstellung der Wirtschaftsdelegation vorbehaltlich einer abschließenden Bestätigung des Reisevorhabens bereits jetzt entgegenzunehmen.

Unternehmensvertreterinnen und -vertreter (Vorstandsmitglieder, Geschäftsführerin / Geschäftsführer, Inhaberin / Inhaber), die interessiert sind, den Bundespräsidenten als Mitglied der Wirtschaftsdelegation zu begleiten, nutzen bitte für die Interessenbekundung die elektronische Datenerfassung bis zum 19. Dezember 2022.

Das entsprechende Forms-Formular finden Sie hier:

https://forms.office.com/e/8nDsKfRMyd

Das Bundespräsidialamt achtet bei der Auswahl der Wirtschaftsdelegation auf eine ausgewogene Mischung von größeren Unternehmen und Mittelstand sowie von Unternehmensvertreterinnen und -vertretern, wobei Interessenbekundungen von Bewerberinnen besonders begrüßt werden. Die Projektinteressen des Unternehmens in Vietnam und Malaysia sind zwingender Baustein der Bewerbung um eine Mitreise. Bewerbungen für beide Länder werden bevorzugt berücksichtigt.

Bitte beachten Sie:

  • Die endgültige Entscheidung über die Zusammensetzung der Delegation sowie die Mitreise erfolgt allein durch das Bundespräsidialamt.
  • Delegationsmitglieder, die zum Mitflug eingeladen werden, nehmen bindend an den Flügen mit der Bundespräsidentenmaschine teil.
  • Nur Unternehmen mit vollständig ausgefülltem und elektronisch übermitteltem Interessenbekundungsformular können in den Kreis der Bewerber aufgenommen werden.
  • Angaben zum Unternehmen und zu Projektinteressen bitte zwingend im Forms-Formular eintragen.
  • Im Falle einer Teilnahme sind die anfallenden Kosten für Reise und Unterkunft durch die Delegationsmitglieder zu tragen.
  • Von allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern wird ein vollständiger Covid-19-Impfschutz (Grundimmunisierung und Auffrischungsimpfung) erwartet.

Die Einladung zur Mitreise erfolgt durch das Bundespräsidialamt. Erst zu diesem Zeitpunkt werden auch die Interessentinnen und Interessenten, die nicht zur Mitreise eingeladen werden können, informiert. Mitreiseinteressierte sind gehalten, sich ihre Terminkalender bis zum Abschluss des Auswahlverfahrens geblockt zu halten.

Den Delegationsteilnehmerinnen und -teilnehmern werden im Vorfeld der Reise weitere Informationen zum Programm und zu den Flügen mitgeteilt. Ein endgültiges Programm sowie eine Delegationsbroschüre erhalten die Delegationsteilnehmerinnen und -teilnehmer bei Abflug der Bundespräsidentenmaschine. Soweit sich die Rahmendaten ändern oder die Reise – ggf. auch kurzfristig – ganz oder teilweise abgesagt wird, übernimmt das Bundespräsidialamt keine Kosten für beispielsweise Hotel, Flug, Visakosten und Stornierungsgebühren.

Ansprechpartner im Asien-Pazifik-Ausschuss: Herr Daniel Marek, Regionalmanager ASEAN, Ostasiatischer Verein (E-Mail: marek@oav.de; Tel: +49 40 35 75 59-34).

OAV - Marktinformationen