E-Commerce in Südkorea

15. November 2022, Online

Südkorea ist einer der größten E-Commerce-Märkte weltweit. Beschleunigt durch die COVID-19 Pandemie ist Online-Shopping unbestreitbar der größte Vertriebskanal in Korea geworden. Im Jahr 2020 erreichte der E-Commerce im Konsumentenbereich (B2C) ein Volumen von 136,5 Milliarden USD. Dies waren knapp 18 Prozent mehr als im Vorjahr und der Anteil betrug erstmals mehr als ein Drittel des gesamten Einzelhandelsumsatzes.

Die Nutzungsrate des Online-Shoppings erreicht mittlerweile 97,9 Prozent bei den jungen Verbrauchern zwischen 20 und 30 Jahren und dieser Trend wird sich mit einem jährlichen Wachstum des Online-Shopping-Umsatzes  weiter fortsetzen. Onlineversandhändler wie Coupang, Auction, G-market, 11st und Naver Store stehen dabei in einem dynamischen Wettbewerb.

Wie können deutsche Unternehmen effektiv in den koreanischen E-Commerce-Markt einsteigen? Welche Möglichkeiten gibt es, den Umsatz durch Online-Shopping-Plattformen zu steigern?

Gemeinsam mit der AHK Südkorea, dem Korea Desk an der IHK Frankfurt, dem E-Commerce Verband in Berlin und der IHK für Rheinhessen laden wir Sie herzlich zu unserem Webinar ein. Das Webinar findet in Kooperation mit den weiteren Korea Desks der IHKs Düsseldorf, München und Stuttgart sowie dem Ostasiatischem Verein e.V. (OAV) statt. Die Teilnehmer erhalten praktische Tipps und sind eingeladen, ihre Fragen mitzubringen.

Das Programm sowie die Anmeldung für das Webinar "E-Commerce in Südkorea" finden Sie hier auf der Webseite der IHK Rheinhessen.
Die Konferenzsprache ist Englisch.

OAV - Marktinformationen