Konfliktmanagement mit chinesischen Geschäftspartnern - Vertragsgestaltung und Lösungsoptionen

09. Dezember 2021, Online

Zahlreiche deutsche Unternehmen sind bereits in China engagiert oder möchten ihre wirtschaftlichen Aktivitäten in China weiter ausbauen. Doch häufig verläuft das Chinageschäft aufgrund wesentlicher Unterschiede in den Rechtssystemen und kulturellen Eigenheiten nicht reibungslos. Produktmängel oder ausbleibende Zahlungen können zu Konflikten mit chinesischen Geschäftspartnern führen. Die eigene Rechtsdurchsetzung stellt sich dann oftmals als schwierig dar, weil der Konfliktfall im Rahmen der Vertragsgestaltung nicht bedacht wurde. Um für den Fall der Fälle vorbereitet zu sein, schildern die Expertinnen der LUTHER Rechtsanwaltsgesellschaft aus Deutschland und China, Frau Zheng Zhang, Frau Katharina Klenk-Wernitzki und Frau Dr. Madeleine Martinek, in unserem Webinar am 9. Dezember, worauf Sie bei der Vertragsgestaltung mit chinesischen Geschäftspartnern achten müssen. Außerdem zeigen Ihnen die Referentinnen praxiserprobte Lösungsmöglichkeiten bei Handelsstreitigkeiten auf, damit Sie für den Ernstfall gerüstet sind.

Inhalte

  • Streitbeilegungsklauseln in Verträgen mit chinesischen Geschäftspartnern
  • Anwendbares Recht und die passende Rechtswahl
  • Typische Probleme bei der Vertragsgestaltung und im Chinageschäft
  • Praxisbeispiele: Handlungsoptionen im Konfliktfall

Im Anschluss an die Vorträge haben Sie die Möglichkeit, Fragen zu stellen und zu diskutieren. Das Programm mit Informationen zu den Sprecherinnen und Inhalten finden Sie hier.
Die Teilnahme ist kostenfrei, erfordert allerdings eine Anmeldung. Bitte melden Sie sich hier an.
Sie erhalten einige Tage vor der Veranstaltung eine Teilnahmebestätigung. Gerne können Sie uns Ihre konkreten Fragen an die Referentinnen auch bereits vorab über die Anmeldemaske zukommen lassen.
Wir freuen uns auf Ihre aktive Teilnahme an einer offenen Diskussion.

OAV - Marktinformationen