[VERSCHOBEN] Workshop: Frugale Innovation in München

18. Oktober 2017, München

<big>Bitte nehmen Sie in Kenntnis, das die Veranstaltung verschoben wurde. Den genauen Termin erfahren Sie in Kürze.</big>

Frugale Innovation steht für anwendungsorientierte Produktentwicklungen, bei denen die Kernfunktion des Produktes ebenso wie die Reduktion der Entwicklungs- und Lebenszykluskosten im Mittelpunkt stehen. Frugale Innovation ist einer der wesentlichen Antriebsmotoren für Innovation in schnell wachsenden Entwicklungsländern wie China und Indien – und kann damit nicht länger in Deutschland ignoriert werden. Deutsche Unternehmen zeichnen sich meist durch hohe Produktqualität und innovatives Engineering aus. Damit positionieren sie sich typischerweise in einem profitablen aber engen Hochpreissegment.

Das frugale Innovationsmodel könnte hierbei im internationalen Kontext – speziell in Europa – weitreichende Potenziale freilegen. Frugale Innovation ist eine Möglichkeit, den heimischen Absatzmarkt mittel- bis langfristig zu erhalten, und die eigene Position in Entwicklungsländern zu verstärken.

Wir laden Sie zu einem eintägigen, praxisorientierten Workshop zum Thema Frugale Innovation ein. In diesem Workshop wird der Ansatz der frugalen Innovation genauer erläutert, Best-Practice-Beispiele analysiert und die Anwendung des frugalen Innovationsansatzes auf die Produktentwicklung in Kleingruppen diskutiert. Wir besprechen Strategien, Werkzeuge und kritische Erfolgsfaktoren zur Einführung der Methode in das Unternehmen. Sie lernen ein praxisbezogenes Vorgehen zu frugaler Innovation kennen. Damit können sie in Zukunft besser entscheiden, welche Innovationspfade sich für Ihr Unternehmen anbieten.

Bitte melden Sie sich bis zum 11. Oktober 2017 mit untenstehendem Anmeldeformular an. Für OAV-Mitglieder beträgt die Teilnahmegebühr 650 €, für Nicht-Mitglieder 1.030 €.

Referent

Dr. Max von Zedtwitz
Professor an der Kaunas University of Technology und der Tongji Universität China und Direktor des GLORAD Centers for Global R&D and Innovation mit zusätzlichen Standorten im Silicon Valley, Sao Paulo, Heilbronn und Moskau.

Clemens von Reyher
Vertritt als selbstständiger Berater GLORAD aus den USA und die BGW AG aus der Schweiz. Er ist Experte für den Aufbau von Vertriebsorganisationen und berät Unternehmen in der Geschäftsentwicklung in Asien und Lateinamerika. Er war viele Jahre für die EDAG AG als Projektleiter und als Key-Account-Manager im Automotive Bereich tätig und verantwortete zuletzt für Hübner GmbH & Co. KG das internationale Business Development mit langjährigem Aufenthalt in Asien.


Anmeldung

Anmeldeschluss
Anmeldeschluss: 11. Oktober 2017
persönliche Daten
weitere Optionen
Absenden
OAV - Marktinformationen