Wirtschaftshandbuch

Japan-Artikel von Prof. Dr. Tim Goydke

Offizielle Staatsbezeichnung Japan
Staatsform Parlamentarische Monarchie
Regierungschef Shinzo Abe (seit Dezember 2012)
Wirtschaftsressorts Isshu Sugawara (Minister für Wirtschaft, Handel und Industrie), Taro Aso (Minister für Finanzen), Yasutoshi Nishimura (Minister für Wirtschafts- und Fiskalpolitik)
Sprachen Landessprache: Japanisch, Handelssprachen: Japanisch, Englisch
Analphabetenrate k. A.
Maße und Gewichte Metrisches System
Haushaltsjahr 1. April bis 31. März
Währung Yen (JPY)
Zeitverschiebung MEZ +8 / MESZ +7
Landfläche 377 970 qkm (2018, Weltbank)
Einwohnerzahl 126,4 Mio. (2018, Weltbank)
Bevölkerungsdichte 347 Einwohner/qkm (2018, Weltbank)
Bevölkerungswachstum –0,2 % (2018, Weltbank)
Religionsgruppen Shinto-Anhänger: 84,7 Mio., Buddhisten: 87,7 Mio., Christen: 1,9 Mio., andere: 7,9 Mio. (2016)
Ethnische Zusammensetzung Japaner: 98 %, Ausländer: 2 % (= 2,6 Mio., davon: 730 890 Chinesen, 450 663 Koreaner, 260 553 Filipinos, 262 405 Vietnamesen) (2017)
Hauptstadt Tokyo (9,3 Mio.) (2017)
Wichtige Städte Yokohama (3,7 Mio.), Osaka (2,7 Mio.), Nagoya (2,3 Mio.), Sapporo (1,9 Mio.), Kobe (1,5 Mio.), Fukuoka (1,5 Mio.), Kyoto (1,4 Mio.) (2017)
Wichtige Feiertage Nationale und schintoistische Feiertage; 1. Januar (Neujahr), 11. Februar (Tag der Staatsgründung), 23. Februar (Geburtstag des Tennos), 27. April–6. Mai (Golden Week 2019), 13.–15. August (O-Bon), 23. November (Tag der Arbeit). Fällt ein nationaler Feiertag auf einen Sonntag, so ist der folgende Montag frei.
   
   
   
   
Entstehung des BIP Primärsektor: 1,2 %, Sekundärsektor: 29,5 %, Tertiärsektor: 69,3 % (2016)
Verwendung des BIP Privater Verbrauch: 55,7 %, Bruttoanlageinves¬titionen: 23,6 %, Staatsverbrauch: 19,8 %, Außen¬beitrag: 1 % (2016)
Wichtige fossile und mineralische Rohstoffe Kalkstein: 141,6 Mio. t (2017); Kohle: 0,6 Mio. t (2018, BP)
Wichtige Agrarerzeugnisse Reis: 8 Mio. t, Fisch: 4,4 Mio. t, Zuckerrüben: 3,2 Mio. t., Kartoffeln: 2,2 Mio. t, Weißkohl: 1,5 Mio. t, Rettich: 1,4 Mio. t, Zwiebeln: 1,2 Mio. t (2016)
Wichtige Industriezweige Elektronik, Elektrotechnik, Maschinenbau, Transportausrüstung, Feinmechanik, Kon¬sum¬güter, Informations- und Kommunikationstech¬nik, Eisen und Stahl, Nichteisenmetalle, Metall¬verarbeitung, Chemie, Medizintechnik
Elektrizitätserzeugung 1 056,1 Mrd. kWh; davon fossile Brennstoffe: 80,7 %, erneuerbare Energien: 16,1 %, Atomkraft: 3,1 % (2017)
Wirtschaftsabkommen mit Deutschland Doppelbesteuerungsabkommen (1967) mit Er¬gänzungen (1977, 1981 und 2016)
Handelsabkommen in Kraft ASEAN, Australien, Brunei, Chile, CPTPP, EU, Indien, Indo-nesien, Malaysia, Mexiko, Mongolei, Peru, Phi¬lippinen, Schweiz, Singapur, Thailand, Vietnam
Internationale Organisationen UN, WTO, APEC

+ Premierminister Abe kann politisch gestärkt seine Reformen weiter voranbringen

+  robuste Inlandsnachfrage stützt die Konjunktur

+/–  Freihandelsabkommen mit der EU bietet wirtschaftliche Chancen, in Detailfragen besteht aber nach wie vor Unklarheit

–  Handelskriege zwischen China und den USA sowie mit Südkorea schwächen die Exporte

– Rückgang der Rentabilität gefährdet Stabilität des Bankensystems

– Brexit und Verbrauchssteuererhöhung stellen schwer kalkulierbare Risiken dar

+ Tourismus nimmt im Zuge der Olympischen Spiele zu

+  EU und Japan profitieren vom Freihandelsabkommen

+ Wettbewerbsfähigkeit der Industrie steigt aufgrund starker Investitionen in Digitalisierung

+/– Auswirkung der US-Handelspolitik auf die Region

–  konjunkturelle Abschwächung in China

–  steigende Energiepreise belasten Handelsbilanz

Politischer Überblick

Am 1. Mai 2019 begann in Japan eine neue Zeitrechnung. Mit der Thronbesteigung des neuen japanische Kaisers Naruhito endete nach 30 Jahren die Heisei-Ära. Nachdem der 85-jährige Kaiser Akihito bereits 2016 angekündigt hatte, sich wegen seines Alters von den Kaiserpflichten zurückziehen zu wollen, bestieg sein 59-jähriger Sohn Naruhito nun offiziell den Chrysanthementhron und gab der neuen Ära den Titel „Reiwa“, was so viel bedeutet wie „Ära der schönen Harmonie“. ...

Für den gesamten Artikel inklusive branchenspezifischer Informationen melden Sie sich bitte hier an.