Chinas Exportkontrollgesetz - Auswirkungen für die deutsche Wirtschaft

19. November 2020

Am 17. Oktober 2020 ist das Exportkontrollgesetz der VR China verabschiedet worden. Es ist Chinas erstes nationales Gesetz zur Exportkontrolle und wird bereits am 1. Dezember 2020 in Kraft treten. In unserem Webinar diskutieren Experten aus Deutschland und China, ob und inwieweit auch deutsche Geschäftsführer einen möglichen Re-Exportkontrollvorbehalt für Güter zu beachten haben, die in einer der sechs chinesischen Güterkontrolllisten enthalten sind und durch Unternehmen aus Deutschland exportiert werden sollen.

Diese Information ist für alle Unternehmen wichtig, die aus China Güter nach Deutschland importieren, diese Güter als Vor- oder Endprodukte wieder re-exportieren oder Anteile an chinesischen Unternehmen halten, die von den vorstehend genannten Restriktionen betroffen sein könnten.

Die Referenten Rainer Burkardt, Head of Practice / Executive Counsel bei Burkardt & Partner Rechtsanwälte in Shanghai, und Kay Höft, Rechtsanwalt, Kanzlei für Außenwirtschaftsrecht in Hamburg beraten seit Jahren europäische Unternehmen bei Rechtsfragen im Chinageschäft.

Das Webinar wird von der Handelskammer Hamburg und dem OAV organisiert und über MS Teams angeboten. Ein Link zur Teilnahme wird Ihnen am Vortrag zur Online-Veranstaltung automatisch zugeschickt.

Anmeldung

Bitte melden Sie sich hier für das Webinar an. 

OAV - Market information