Deutsch-Mongolisches Jazz Quartett

14. January 2020, Hamburg

<big>Neujahrs-Benefiz-Konzert der Hamburger Stiftung Asien-Brücke</big>

Wann: 14. Januar 2020

Wo
: BIRDLAND Hamburg, Gärtnerstraße 122, Hamburg

Programm:

  • 18:00 Uhr Einlass und Begrüßung durch den Vorstand
  • 19:00 Uhr Vorstellung des Projektes „Goethe Musiklabors Ulan Bator“ (GMUB), welches durch die Stiftung gefördert wird.
  • 19:30 Uhr Konzertbeginn (offizielles Ende gegen 20:45 Uhr)

Für ein symbolisches Ticket freut sich die Stiftung Asienbrücke über eine Spende von mind. 39 Euro pro Ticket für die weitere Arbeit der Stiftung. Wenden Sie sich für den Ticketversand gerne an vorstand@stiftung-asienbruecke.de.

Alternativ erhalten Sie die symbolischen Tickets gegen eine Bargeldspende für die Stiftung bei der Konzertkasse Schumacher in Hamburg. Für Ihre Ticketspende verwenden Sie bitte folgende Bankverbindung: Deutsche Bank AG, IBAN: DE32 2007 0000 0888 9925 00, BIC: DEUTDEHHXXX

Das Deutsch-Mongolische Jazz Quartett:

Xaver Hellmeier gehört zu den gefragtesten Straight Ahead Schlagzeugern Deutschlands. Im November verbrachte er bereits zum zweiten mal drei Wochen in der Mongolei, um dort am State Conservatory wertvolle Arbeit für die Studierenden des Jazz Bachelorprogramms zu leisten.

Enkjahrgal Erklhembayar ist eine mongolische Sängerin, die aus dem neu geschaffenen Jazzprogramm am State Conservatory hervorgegangen ist und derzeit als erste Mongolin einen Masters in Jazzvokals in Deutschland absolviert.

Munguntovch Tsolmonbayar, ebenfalls aus dem Jazzprogramm des State Conservatory hervorgegangen. Auch er absolviert gerade in Deutschland ein Bachelorstudium als Jazzbassist und ist ein gefragter Musiker in der deutschen Nachwuchsszene.

Julian Schmidt ist ein deutscher Pianist, der ebenfalls schon zwei Mal in der Mongolei als Dozent am State Conservatory tätig war.

OAV - Market information