Einführung der Goods and Services Tax in Indien: Meilenstein oder Stolperstein?

01. March 2017, Hamburg

Die Einführung der Goods and Services Tax (GST) revolutioniert das indische Steuersystem und schafft die Grundlage für einen Binnenmarkt auf dem Subkontinent. Die größte Steuerreform seit der indischen Unabhängigkeit wird die Wirtschafts- und Haushaltspolitik der kommenden Jahre prägen und hat weitreichende Folgen für Unternehmen im In- und Ausland. Sie alle müssen nun kurzfristig Buchhaltung und Kalkulation anpassen und Standort- und Geschäftsentscheidungen, die auf Steueroptimierung ausgerichtet waren, neu bewerten.

Die Veranstaltung informiert über die Grundzüge der Reform und ihre Bedeutung für die konkrete unternehmerische Praxis. Experten geben einen Überblick über die veränderten Erfordernisse an Unternehmen und Geschäftsprozesse und ordnen die GST in die wirtschaftspolitische Agenda der Regierung Modi und den am 1. Februar vorgestellten Haushalt ein. In einer offenen Diskussion debattieren Unternehmer und Berater die Frage, ob die angekündigte Reform ihrem Anspruch gerecht wird und zu Bürokratieabbau und mehr Wachstum beiträgt, oder ob sie letztlich mehr Be- als Entlastung für Wirtschaft und Staat bedeutet.

Die Veranstaltung ist kostenfrei, erfordert jedoch eine Anmeldung. Bitte melden Sie sich bis zum 24. Februar 2017 online hier an. Das vollständige Programm finden Sie bitte zum Download in der rechten Spalte.

OAV - Market information