IHK-Unternehmerreise nach Vietnam

02. July 2018 - 06. July 2018, Vietnam

Wir laden Sie herzlich ein, an der baden-württembergischen IHK-Unternehmerreise nach Vietnam vom 2. bis 6. Juli 2018 teilzunehmen. Die Reise richtet sich speziell an Unternehmen aus der Automobilindustrie und dem Maschinenbau.

Ziel dieser Reise ist es, baden-württembergischen Unternehmen einen Einblick in die Entwicklungen und Einstiegsmöglichkeiten in Vietnam zu geben und individuelle Geschäftspartner für Ihr Unternehmen zu finden.

Im Jahr 2016 war Vietnams Wirtschaft mit 6,2 Prozent so kräftig gewachsen wie kaum eine andere in Asien. Im Kfz-Markt wächst die Nachfrage nach Autos rasant. Für 2016 wurde mit einem Absatz von 304.427 Autos ein Anstieg der Verkäufe von 24% gemeldet. Für 2017 wird eine Steigerung von rund 10% prognostiziert.

Viele ausländische Kfz-Zulieferer fertigen in Vietnam auch für den Export und kurbeln damit die Nachfrage nach Werkzeugmaschinen an. Die vietnamesische Regierung hat sich unter anderem zum Ziel gesetzt, den Maschinenbau als Grundlagenindustrie zu fördern.

Der Zielmarkt Vietnam bietet viele Vorteile, wie zum Beispiel eine schnell wachsende Mittelschicht, eine der jüngsten Bevölkerungen Asiens und noch relativ niedrige Lohnkosten für exportorientierte Produktion. Die Urbanisierung und die öffentlichen Infrastrukturprojekte könnten in den nächsten Jahren ebenfalls interessante Zulieferchancen eröffnen, zumal Entwicklungsbanken wie die Asian Development Bank (ADB) und die Asian Infrastructure Investment Bank (AIIB) für solche Projekte neue Finanzierungschancen bieten.

Der Außenhandel zwischen Baden-Württemberg und Vietnam ist im vergangenen Jahr 2016 auf 1,16 Milliarden Euro stark gewachsen. Aktuell sind mit steigender Tendenz rund 300 deutsche Unternehmen in Vietnam aktiv, ein Großteil davon aus Baden-Württemberg. Fast alle planen derzeit eine Ausweitung ihrer Aktivitäten, höhere Investitionen und mehr Personaleinstellungen.

Und auch in den kommenden Jahren hat Vietnam beste Voraussetzungen weiter robust zu wachsen: Die Verhandlungen zum Freihandelsabkommen zwischen der EU und Vietnam sind abgeschlossen. Das bevorstehende Inkrafttreten des Abkommens, ist der größte Anreiz für deutsche Unternehmen in den kommenden Monaten den vietnamesischen Markt genauer zu betrachten. Damit erhalten deutsche Produkte einen sehr guten Zugang zum vietnamesischen Markt und innerhalb ASEAN.

Baden-Württembergische Unternehmen sind daher eingeladen, die geförderte Reise zu nutzen, um Ihre Geschäftschancen rechtzeitig auszuloten, Kooperationspartner vor Ort zu finden oder selbst in den Markt einzutreten. Bitte beachten Sie, dass diese Reise sich in erster Linie an baden-württembergische Unternehmen richtet und nur diese die genannten Teilnahmegebühren in der Reisebroschüre erhalten.

<big>Bitte senden Sie Ihre Anmeldung bis zum 27. April 2018 per Fax oder E-Mail an:
Fax: 0711 2005-601189
info@ihk-exportakademie.de </big>

OAV - Market information