Vorbereitungssitzung der Deutsch-Indischen Arbeitsgruppe Qualitätsinfrastruktur

16. November 2020, Online

Bitte nehmen Sie zur Kenntnis, dass diese Veranstaltung verschoben wird. Der neue Termin wird in Kürze an dieser Stelle bekannt gegeben.

Hintergrund der Verschiebung sind grundlegende Umstrukturierungen auf Seite der indischen Partner. Die indische Normungsbehörde (Bureau of Indian Standards, BIS) soll zeitnah dem Handels- und Industrieministerium (MoCI) nachgeordnet werden. Derzeit ist BIS dem Ministerium für Verbraucherangelegenheiten (MoCA) unterstellt. MoCA ist bisher der maßgebliche Partner des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) für die fachpolitischen Dialoge mit Indien im Rahmen des Globalprojekts Qualitätsinfrastruktur (GPQI). Um diese Veränderungen bei der Planung der Jahrestagung mit den indischen Partnern angemessen berücksichtigen zu können, hat sich das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) dafür entschieden, die Vorbereitungssitzung zu verschieben.  

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Gern möchten wir Sie auf die virtuelle Vorbereitungssitzung der 8. Jahrestagung der Deutsch-Indischen Arbeitsgruppe Qualitätsinfrastruktur des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) hinweisen.

Indien nimmt für Deutschland als Wirtschaftspartner im strategisch wichtigen Indo-Pazifik-Raum an Bedeutung zu. Das BMWi unterstützt daher die deutsche Industrie dabei, Chancen im indischen Markt zu nutzen und auf technische Marktzugangsbarrieren zu reagieren. Hierzu führt das BMWi im Rahmen des Globalprojekts Qualitätsinfrastruktur (www.gpqi.org) einen fachpolitischen Dialog mit indischen Partnerministerien.

Die Sitzung dient der Berichterstattung über die Arbeit der bilateralen Arbeitsgruppe sowie der Abstimmung der Themen und Jahresziele im Vorfeld der 8. Jahrestagung der Deutsch-Indischen AG Qualitätsinfrastruktur. Im Rahmen der Sitzung besteht die Möglichkeit, Ihre Kooperationsanliegen zu präsentieren:

  • Welche aktuellen technischen Regularien in Indien führen zu Herausforderungen beim Marktzugang oder Geschäftsausbau in Ihrem Geschäftsbereich?
  • Wie kann Sie das Globalprojekt Qualitätsinfrastruktur dabei unterstützen?
  • In welchen Bereichen können Deutschland und Indien gemeinsam internationale Normen vorantreiben?
  • Wie können Deutschland und Indien die Produkt- und Anlagensicherheit stärken?
  • Wie können Konformitätsbewertungsverfahren im bilateralen Handel vereinfacht werden?

Das Einladungsschreiben und die Agenda der Vorbereitungssitzung finden Sie unter Downloads. Bitte teilen Sie der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) Ihre Themenvorschläge bis zum 30. Oktober 2020 mit dem Rückmeldebogen mit.

OAV - Market information